27.08.11 10:56 Uhr
 465
 

Salafistenverein "Einladung zum Paradies" löst sich auf

Der Verein "Einladung zum Paradies" löst sich auf. Dies bestätigte das Landgericht Mönchengladbach. Im Vereinsregister ist die Abwicklung schon vermerkt. Auf der Webseite des Vereines EZP erscheint im Impressum inzwischen als Verantwortlicher ein Verein namens Medina e.V.

Dieser Verein ist schon seit der ersten Diskussionen über ein Verbot von "Einladung zum Paradies" im Vereinsregister der Stadt Hamm eingetragen. Batuhan Tirgil, der auch Geschäftsführer von EZP-Hadschreisen ist, wurde als Geschäftsführer des neuen Vereines im Register eingetragen.

Im Internet jedoch wird ein Ilhami Gezer als Geschäftsführer genannt. Die Adresse des neuen Vereines ist identisch mit der von Sven Laus Zam-Zam-Shop. Lau war Vorsitzender bei "Einladung zum Paradies". Es gibt in Nürnberg einen muslimischen Verein mit gutem Ruf, der ebenfalls Medina e.V heißt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NetReport2000
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verein, Mönchengladbach, Landgericht, Einladung, Paradies, Impressum
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.08.2011 12:41 Uhr von Nashira
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
das ist: nur eine augenwischerei, die gesinnung ändert sich deswegen nicht und die fäden werden im hintergrund auch weiterhin von den selben leuten gezogen werden.

nur die marionetten in der öffentlichkeit werden neu lackiert...
Kommentar ansehen
19.09.2011 19:04 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hütchenspieler: Ein bisschen Verwirrung stiften aber im Endeffekt bleibt alles beim Alten.

Dumm für die Nürnberger - vielleicht können sie sich in "Medina (Zum Teufel mit Sven Lau) e.V." umbenennen...
Kommentar ansehen
19.09.2011 19:09 Uhr von Again
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ändert nix: Die NPD kann sich auch umbenennen in "die fröhliche Spaßpartei", aber es ändert halt nix.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bombardier streicht 2.500 Stellen in Deutschland
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
USA: Astronaut John Glenn ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?