27.08.11 09:36 Uhr
 618
 

IKEA-Gründer war Mitglied der Nazi-Partei SSS

Seit 1994 ist bekannt, dass der schwedische IKEA-Gründer Ingvar Kamprad in seiner Jugend ein Nazi war. Die Journalistin Elisabeth Katherine Åsbrink enthüllte nun, dass der Unternehmer Mitglied der Nazi-Partei Svensk Socialistisk Samling (SSS) und darin als Funktionär aktiv tätig war.

Kamprad warb als 17-Jähriger Mitglieder für die Partei an und wurde so beim Verfassungsschutz aktenkundig. Bis in die 1950er Jahre hatte er regen Kontakt zur rechtsradikalen Führungsfigur Per Engdahl, welcher Adolf Hitler noch nach 1944 als einen "von Gott gesandten Retter für Europa" beschrieb.

Der heute 85-jährige verteidigte bis 2010 Engdahl als "großer Mensch". Die Enthüllungen Åsbrinks sorgten für geteilte Reaktionen in Schweden. Zum einen solle man Kamprad doch "in Ruhe lassen", zum anderen stieß dessen Schweigen vor allem in der linksliberalen Presse auf Unverständnis.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sicness66
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Partei, Schweden, Nazi, Mitglied, Gründer, IKEA
Quelle: de.finance.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marvels "Inhumans" haben einen Veröffentlichungstermin bei ABC erhalten
Darum hat die ARD nicht über den mutmaßlichen Mordfall in Freiburg berichtet
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.08.2011 09:36 Uhr von sicness66
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
Hintergrund: 1994 wurde enthüllt, dass Kamprad die Partei Engdahls bis 1945 finanziell unterstützt hatte, woraufhin er sich dafür entschuldigte.

Laut Åsbrink soll er außerdem eine jahrzehntelange Freundschaft zu einem jüdischen Flüchtling gepflegt haben.

Schweden selbst scheint seine Vergangenheit noch lange nicht aufgearbeitet zu haben.

Komiker Magnus Betner sagte einmal: "Wir haben eine sehr, sehr dunkle Seite, und ich denke, dass wir gerade damit angefangen haben, sie zu entdecken."
Kommentar ansehen
27.08.2011 10:02 Uhr von sicness66
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Just 4 Info: Der Fehler im ersten Satz stammt nicht von mir...
Kommentar ansehen
27.08.2011 11:12 Uhr von Urrn
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Manche Länder sind mit der Aufarbeitung eben noch beim Stand von 1950. Naja, besser spät als nie.
Kommentar ansehen
27.08.2011 11:24 Uhr von syndikatM
 
+5 | -13
 
ANZEIGEN
zuerst: sollten wir mal per trojaner vom bka die rechner der heutigen jugend durchsuchen um heruntergezogene musik aus dem internet aufzuspüren und die kids zu bestrafen. da ist erstmal genug zutun bevor wir jagd auf ritter und hexen aus dem mittelalter machen.
Kommentar ansehen
27.08.2011 19:36 Uhr von Bender-1729
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Man hätte es sich denken können als das Schranksystem "Göring" und das Himmelbett "Himmler" eingeführt wurden. ;)
Kommentar ansehen
28.08.2011 01:45 Uhr von lastfirst
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
na toll: Eben gab es noch eine News, dass die Persönlichkeit eines Menschen erst mit 30 Jahren ausgeprägt ist.
Er war 17. Was soll das?

Wenn er ein Verbrechen begangen haben sollte, dann bestraft ihn, wenn nicht, lasst ihn in ruhe.
Kommentar ansehen
29.08.2011 10:36 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@lastfirst: Günter Grass wurde nach der freiwilligen Offenlegung seiner Vergangenheit auch angefeindet.

Es gibt aber einen Unterschied zu Grass: Das System Ikea.

http://www.onlinezeitung24.de/...

http://www.informelles.de/...
Kommentar ansehen
29.08.2011 10:47 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.09.2011 01:58 Uhr von lastfirst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Sag_mir_Quando_sag: Danke für die Verlinkung.
Natürlich ist dieses Verhalten verwerflich, aber du spannst einen Bogen zu seiner NS-Vergangenheit.
Ich versteh nicht ganz was du mir nun damit sagen willst.
Soll das heißen, dass jeder der solche Methoden anwendet ein Nazi war?
Dann fühle ich mich aber geradezu umzingelt von solchen Personen.
Denn was IKEA tut, machen auch viele andere.
Das ist selbstverständlich ungeheuerlich, passt aber mit der NEWS nicht sauber zusammen. Ich verstehe ja, deine Denkweise, aber man sollte Themen nicht miteinander verwursteln.

[ nachträglich editiert von lastfirst ]

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?