27.08.11 09:30 Uhr
 375
 

Japan: Labels gehen gegen Youtube-Downloadportal vor

In Japan ist das YouTube-Downloadportal "Tubefire" äußerst beliebt. Bei der seit 2007 existierenden Seite kann man YouTube-Videos herunterladen und die Dateien optional in andere Formate umwandeln.

Bisher hat es die vier Majorlabels (u.a. Sony) und 25 weitere Labels nicht gestört, aber nun haben sie Klage gegen das Portal eingereicht. Sie verlangen zusammen drei Millionen Euro Schadensersatz. Der Betrag berechne sich aus den bisher erzielten Downloads.

Mittlerweile haben sich die Verantwortlichen von "Tubefire" dazu entschlossen, die Seite nicht mehr zu betreiben, solange der Prozess läuft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: azru-ino
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Japan, Klage, Download, YouTube, Format, Musiklabel
Quelle: www.gulli.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest
Saudi-Arabien: Terroranschlag in Mekka verhindert
Türkei: Stromschlag in Wasserpark - Fünf Personen sterben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.08.2011 09:30 Uhr von azru-ino
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Naja, wer solange ein solches Portal betreibt und dazu noch erfolgreich, muss sich nicht wundern, wenn es verklagt wird.
Kommentar ansehen
29.08.2011 15:50 Uhr von EdvanSchleck
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Versteh ich nicht ganz Ich stelle Videos auf Youtube für JEDEN FREI zur Verfügung und klage nun quasi dagegen dass jeder diese Videos jederzeit zur Verfügung hat?! Wo ist der Unterschied?! Ob ich es nun lokal auf der Platte habe oder JEDERZEIT im Internet ansehen kann?!
Kommentar ansehen
04.09.2011 06:03 Uhr von Achtungsgebietender
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Rcht so! wird Zeit, dass die Musikindustrie: den illegalen Downloadschmarotzer-Dieben das Handwerk lebt. ich hoffe, die Musiker, die schon jetzt am Krückstock gehen, haben auch was davon. Und NEIN, ich redie hier NICHt von "Lady Kacka" und Konsorten!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?