26.08.11 22:09 Uhr
 2.016
 

Astronomen entdecken nicht weit entfernte Supernova

So wurde in der Nacht vom 23. August in der Pinwheel Galaxie ein explodierender Stern entdeckt, welcher gerade einmal 21 Millionen Lichtjahre von der Erde entfernt liegt. Damit handelt es sich, um die dichteste Explosion dieser Art, welche seit 1986 in der "Nähe" , der Erde entdeckt werden konnte.

Astronomen auf der ganzen Welt haben bereits ihre Teleskope in Richtung dieser Galaxie ausgerichtet. Es wird davon ausgegangen, dass die Sternenexplosion bezeichnet mit Namen "PTF 11kly" innerhalb der ersten Stunde ihrer Entstehung entdeckt wurde.

Das Erstaunliche ist, dass die Explosion von Minute zu Minute immer heller wird. So ist es kaum verwunderlich, das sie bereits 20 Mal heller als gestern ist. Erfasst wurde die Aufnahme mit einem Roboter Teleskop des Palomar Observatorium in Südkalifornien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Erde, Stern, Supernova, Astronom, Lichtjahr
Quelle: www.space.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.08.2011 22:09 Uhr von Marius2007
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Man soll die Supernova in nächster Zeit ganz gut beobachten können, später am Abend im Zuge der Dämmerung allerdings sollte der Himmel dunkel sein und ein kleines Teleskop wäre nicht verkehrt!. Wie ich dem Artikel entnehmen kann im Bereich der nördlichen Hemisphäre , also auf der Nordhalbkugel, wo sich auch Deutschland befindet.

[ nachträglich editiert von Marius2007 ]
Kommentar ansehen
26.08.2011 22:20 Uhr von Marius2007
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Korrektur: Innerhalb der ersten Stunden ihrer Entstehung wurde sie entdeckt, habe schon Bescheid gesagt.
Kommentar ansehen
26.08.2011 22:37 Uhr von Lyko
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
21 Lichtjahre das ist mal wirklich nichts.
Ein Ereignis im Universum das in unserer Generation stattfindet und auch durch unsere Generation wahrgenommen wird ist wirklich sehr selten.
Schöne News, danke !
Kommentar ansehen
26.08.2011 22:40 Uhr von Mike_Donovan
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
sehr gute news
Kommentar ansehen
26.08.2011 22:55 Uhr von Boron2011
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Die News ist inhaltlich falsch!

"[...]The supernova, or exploded star, flared up Tuesday night (Aug. 23) in the Pinwheel Galaxy, just 21 million light-years from Earth.[...]

Somit ist die Pinwheel Galaxie in welcher die Supernova zu finden ist 21 Millionen Lichtjahre von der Erde entfernt, nicht nur 21 Lichtjahre.

Siehe dazu als Referenz auch nochmal den Wiki Eintrag:

http://en.wikipedia.org/...

[ nachträglich editiert von Boron2011 ]
Kommentar ansehen
26.08.2011 22:57 Uhr von musclemass
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
25 Jahre und 21 Millionen LJ steht auf space.com oder verstehe ich falsch?

[ nachträglich editiert von musclemass ]
Kommentar ansehen
26.08.2011 22:58 Uhr von DerMaM
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
21 != 21.000.000 :D: Als ich die News gerade las war ich auch etwas verwirrt.
Ich bin kein Astronom aber Wiki besagt dass Supernovae unter 100 Lichtjahren deutliche Auswirkung auf unsere Biospahere haette.

http://de.wikipedia.org/...

Da klingt 21 millionen Lichtjahre logischer :)
Kommentar ansehen
26.08.2011 23:00 Uhr von Paganini
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wollte schon sagen. Bei einer Supernova, die nur 21 Lichtjahre entfernt wäre, hätte das Leben auf der Erde ernsthaft in Gefahr sein können.

Außerdem sind andere Galaxien nicht 21 Lichtjahre entfernt.
Kommentar ansehen
26.08.2011 23:02 Uhr von Pr3dator
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die Milchstraße hat einen Durchmesser von 100.000 Lichtjahren und ist ca 3000 Lichtjahre dick (Randregion) und dieser Stern soll 21 Lichtjahre von der Erde entfernt sein?

Sehe nur ich das unwahrscheinliche, dass sich somit beide Galaxien bereits in Kollision befinden müssten?
Kommentar ansehen
26.08.2011 23:08 Uhr von Marius2007
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Moment: Millionen ist doch richtig.... hab ich auch geschrieben, was hab ich denn falsch gemacht, steht ebenso bei Wikipedia... inhaltlich falsch?!?. Ich denke schon, dass sich die Distanz von 21 Millionen Lichtjahren auf die Erde bezieht, weil das Licht solange braucht um dahin zu gelangen wenn ich nicht völlig doof bin ?.

Eine Änderungsmitteilung hab ich auch nicht erhalten :( , also muss ich es so geschrieben haben.

[ nachträglich editiert von Marius2007 ]
Kommentar ansehen
26.08.2011 23:13 Uhr von Marius2007
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Okay! Alles klar, hab schon gesehen, ich hatte die News zu früh abgeschickt , mein Fehler ! Danke @ Boron2011!

[ nachträglich editiert von Marius2007 ]
Kommentar ansehen
27.08.2011 00:00 Uhr von GrownupLawolf
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Hmm: Mich würde interessieren, wie es dort heute aussieht.
Irgendwie faszinierend, dass alles das, was wir heute dort sehen, schon vor 21 Millionen Jahren passiert ist.
Kommentar ansehen
27.08.2011 01:11 Uhr von RUPI
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
21 Millionen Lichtjahre sind schon ziemlich weit weg. Daher kann man nicht von "in der Nähe" sprechen.
Kommentar ansehen
27.08.2011 01:24 Uhr von Akaste
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: naja trotzdem weit. Weiß jemand ob schonmal eine Supernova in unserer Galaxie endeckt wurde und wenn ja wann?
Kommentar ansehen
27.08.2011 01:53 Uhr von gurrad
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Ardustaar (= Pinwheel, Triangulum oder M33): http://www.perry-rhodan.net/...
Komisch, alle stänkern mit den UFOs rum,
und DA wohnen die Kartanin.!!
Die Raumschiffe sind ja nun nicht als klein zu bezeichnen..:D

Wichtige Völker Hangays ( Pinwheel)
sind die Kartanin sowie die Coupellaren, die Gryolen, die Hauri, die Mamositu, die Peergateter, die Planta und die Vennok.

Bemerkt haben sie das eh erst am Übergang von Hangay aus Tarkan in unser Standard Universum..:D


:D:D:D

[ nachträglich editiert von gurrad ]
Kommentar ansehen
27.08.2011 09:57 Uhr von MBGucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gurrad: Gibt es in der Großen Maggellanschen Wollke nicht sogar ein Volk namens Gurrads?

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?