26.08.11 21:07 Uhr
 363
 

CDU wurde Opfer eines Hacker-Angriffs: Tausende Daten gestohlen

Die Hacker stahlen persönliche Daten von 5.800 Parteimitgliedern, so ein Parteisprecher in Berlin. Dabei handelt es sich jeweils um die E-Mail-Adresse, den Nachnamen und die 14-stellige Mitgliedsnummer. Der Vorfall ereignete sich allerdings bereits im August 2009.

Erst vor wenigen Tagen sei der CDU jedoch bekannt geworden, dass dabei auch personenbezogenen Daten gestohlen wurden. Die CDU hat Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt und sich mit der Landesdatenschutzbehörde Berlin in Verbindung gesetzt.

Die Bundes-CDU hat derzeit insgesamt knapp 500.000 Mitglieder.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nick44
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Opfer, CDU, Hacker, Daten, Hackangriff
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Schmalbart" macht Front gegen Desinformation im Internet
Apple stellt farbiges iPhone und neue iPads vor
Galaxy S8: Samsung will bei virtuellem Assistenten Apples Siri übertreffen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.08.2011 21:55 Uhr von lastfirst
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Huch: Nun stelle man sich mal vor die Namen werden veröffentlicht.
Wie peinlich!
Kommentar ansehen
27.08.2011 08:49 Uhr von gofisch
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wie niedlich nach zwei jahren erst anzeige?^^ sie wollen wohl unbedingt beweisen, dass 100 jahre datenvorratsspeicherung unumgänglich sind. *rolleye*

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?