26.08.11 20:26 Uhr
 255
 

Hamburg: Museum für Kunst und Gewerbe zeigt Apple-Design

Das Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe präsentiert nun eine neue Ausstellung, die sich unter anderem dem Thema Design der erfolgreichen US-Firma Apple widmet.

Zu sehen sind rund 400 Exponate die die Entwicklung von Apple-Produkten darstellen. Zur Schau kommen daher alte Geräte sowie neue Technik wie zum Beispiel das iPod.

"Unser Ziel ist es zeitgenössisches Design als Kulturphänomen museal zu hinterfragen. Design wird für Unternehmen immer wichtiger und kann zum Alleinstellungsmerkmal werden", sagte Kuratorin Ina Grätz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Hamburg, Apple, Museum, Kunst, Design, Gewerbe
Quelle: www.wormser-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrischer Künstler malt hochrangige Politiker wie Donald Trump als Flüchtlinge
USA: Mormonen drehen Zwölfjähriger bei Lesben-Outing Mikrofon ab
Berlin: Frauenrechtlerin eröffnet liberale Moschee

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.08.2011 22:45 Uhr von NikiB92
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Mir läufst kalt den Rücken runter: wenn ich lese "das iPod"
Mag vielleicht keine richtige Definition geben,
aber das klingt doch grässlich..
Kommentar ansehen
27.08.2011 04:32 Uhr von Knuffle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Apple: inb4 apple bashing.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?