26.08.11 18:13 Uhr
 139
 

Mordverdacht: Peru liefert Niederländer an Bolivien aus

Der 35-jährige Niederländer Patrick van den B. wurde heute von den peruanischen Behörden an Bolivien ausgeliefert. Er steht unter dringendem Tatverdacht, 2008 seine 29-jährige Frau und sein sechs Monate altes Kind ermordet zu haben.

Der Tatverdächtige bestreitet allerdings die Morde begangen zu haben. Er behauptet obendrein, die Frau sei nicht seine Ehefrau und das Kind wäre nicht sein Baby. Peruaner, die ihn kennen, beschreiben den Mann als schizophren.

Van den B. hatte bereits früher Probleme mit der Justiz. 2009 wurde er verhaftet, als er wegen aggressiven Verhalten auffiel. Unter anderem warf er mit Steinen auf Passanten. Er saß deshalb ein Jahr im Gefängnis.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Peru, Auslieferung, Bolivien, Mordverdacht, Niederländer
Quelle: www.rnw.nl

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.08.2011 04:29 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der kerl spinnt doch, wenn er behauptet er hätte die beiden nicht umgebracht und es sei nicht seine familie. bei den heutigen möglichkeit mit dna vergleichen strftäter zu entlarven müsste auch er mitbekommen haben. über den beziehungsstand werden sich schon die entsprechenden ämter melden. für seine dummheit gehört er schonmal 15 eingesperrt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?