26.08.11 15:54 Uhr
 259
 

Muammar al-Gaddafis Bunker von Britischen Jets beschossen

Britische Kampfflugzeuge haben einen Bunker in Gaddafis Heimatstadt Sirte angegriffen. In dem Bunker soll eine Kontroll- und Kommandozentrale gewesen sein. Gegen Mitternacht schlugen die Storm-Marschflugkörper ein. Die Jets starteten aus Norfolk.

Es gibt keine Hinweise darauf, dass der Diktator zum Zeitpunkt des Angriffs im Bunker gewesen sein soll. Weitere Kampfflugzeuge der NATO griffen etwa 29 gepanzerte Fahrzeuge in der Nähe von Sirte an. Rebellen-Truppen rückten derweil 400 Kilometer östlich von Tripolis vor.

Spezialkräfte der Rebellen sollen nun Muammar al-Gaddafi ausfindig machen. Bisherige Informationen schwankten zwischen Tripolis und Sirte. Die Rebellenführung kündigte an, den Hauptsitz von Bengasi in die Hauptstadt zu verlegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ManiacDj
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Libyen, Muammar al-Gaddafi, Bunker, Bombardement
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.08.2011 15:54 Uhr von ManiacDj
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das wollte ich noch erwähnen: Die USA und Südafrika haben einem UN-Diplomaten zufolge 1,5 Milliarden Dollar an eingefrorenen libyschen Vermögen für humanitäre Hilfe freizugeben.
Am meisten leidet wieder einmal die Bevölkerung. Hoffentlich geht dieser Krieg schnell vorbei. Es ist enorm was dort an Mensch und Material verpufft...
Kommentar ansehen
26.08.2011 17:58 Uhr von Marie52
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
der Krieg muss endlich zuende gehen! Erst dann könnten die Koalitionstruppen auch das syrische Volk von ihrem Diktator befreien - vorausgesetzt Russland und China haben nichts dagegen:

http://www.greenpeace-magazin.de/...[tt_news]=118790&tx_ttnews[backPid]=23&cHash=d9db871d05ee56d371f6eb3140fdbf70
Kommentar ansehen
27.08.2011 01:42 Uhr von Eisbaer3180
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
leider nicht mehr auf der Greenpeacesite: Der Bericht steht nicht mehr auf der Greenpeace Website zur Verfügung, bzw. wurde gelöscht.
Kannst du kurz wiedergeben, worum es da ging?
Ansonsten stimme ich dir zu, dass Syrien viel eher als Libyen unsere Aufmerksamkeit verdient hat. Auch wenn es hier ebenfalls fraglich ist, ob die Rebellen wirklich Rebellen sind oder nicht einfach ein paar Randalierer.
Jedoch ist die Antwort der syrischen Armee keineswegs akzeptabel. Ein Einsatz von NATO-Truppen in Syrien würde jedoch ohne Zweifel Krieg bedeuten, mit starken Verlusten auf der NATO Seite.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?