26.08.11 12:07 Uhr
 103
 

Hohenzollern-Oberhaupt hat in Potsdam still und leise geheiratet

Georg Friedrich Prinz von Preußen, Oberhaupt des Hauses Hohenzollern und Ururenkel des letzten deutschen Kaisers, und Sophie von Isenburg haben sich gestern im Standesamt in Potsdam trauen lassen.

Die Trauung fand im engsten Familienkreise statt. Danach hat das frisch gebackene Brautpaar einen Apfelbaum der Sorte "Kaiser Wilhelm" gepflanzt.

Die kirchliche Trauung und die Hochzeitsfeier finden morgen ebenfalls in Potsdam statt. 700 teils adelige Gäste werden erwartet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Heirat, Potsdam, Trauung, Hohenzollern
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dunja Hayali gibt rechter Zeitung "Junge Freiheit" ein Interview - Shitstorm
Nach Einreiseverbot für Sängerin: Wird Russland via Satellit an ESC teilnehmen?
"Der Bachelor": Finalistin wird abserviert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.08.2011 17:14 Uhr von ZzaiH
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ja und? die aristokratie wurde 1918 abgeschafft, damals hörten die auf "besonders" zu sein...
egal wieviel einige bunteblätter das auch wieder gern hätten.
Kommentar ansehen
27.08.2011 08:40 Uhr von Strassenmeister
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wen die doch still und leise geheiratet haben,warum wird das dann in den Nachrichten verbreitet?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Hama: Rebellen rücken wieder vor.
Das sieht die Pkw-Maut konkret für Autofahrer vor
Erdogan mit bedenklicher Äußerung: Nach Referendum "viele Überraschungen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?