26.08.11 11:28 Uhr
 4.803
 

Apple: Bekannter iOS-Jailbreaker beginnt ein Praktikum

Ein unter dem Namen Comex bekannter iOS-Jailbreaker beginnt demnächst ein Praktikum beim US-Konzern Apple. Comex ist vor allem mit seiner Webseite "JailbreakMe.com" bekannt geworden.

Über diese Webseite konnten Interessenten mit nur einem Klick ein Jailbreak für das iPhone und das iPad durchführen, um dann Software von anderen Firmen aufzuspielen, die nicht von Apple erlaubt wurden.

Als Begründung gab Comex über Twitter bekannt, dass ihm das Knacken der Sicherheitsmaßnahmen von Apple früher Spaß gemacht habe, aber jetzt doch eher langweile. Comex hat inzwischen auch mit Nicholas Allegra seinen richtigen Namen bekannt gegeben. Der 19-Jährige ist Student an der Brown-Universität.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Apple, iOS, Jailbreak, Praktikum
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.08.2011 11:44 Uhr von PapaSchlumpf_
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
wäre sehr schade, wenn er jetzt damit aufhört...

aber gute strategie von apple: die mit ins boot holen, die "draußen" eine gefahr für mich darstellen^^
Kommentar ansehen
26.08.2011 11:56 Uhr von junjunstyle
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
wer sagt denn das er zuhause nicht weiter seine jailbrakes veröffentlicht, er sitzt nun an der quelle ;)
Kommentar ansehen
26.08.2011 11:57 Uhr von Wompatz
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
Geld regiert die Welt wird bestimmt kein unentgeltliches Praktikum sein...;-)
Kommentar ansehen
26.08.2011 12:13 Uhr von Urrn
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch vom feinsten. Wenn er sich gut anstellt, hat er am Ende ne unbefristete Übernahme in der Tasche und braucht sich um nen Arbeitsplatz keine Sorgen mehr machen. Feiner Zug von Apple. Know-How ins Boot holen anstatt ihn wegzuklagen :)
Kommentar ansehen
26.08.2011 12:37 Uhr von damagic
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
gelöscht da doch unrelevant: gelöscht da doch unrelevant

[ nachträglich editiert von damagic ]
Kommentar ansehen
26.08.2011 12:41 Uhr von Prrrrinz
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
ich schätze mal: das sie ihm gedroht haben in "wegzuklagen"
und er sich jetzt kleinlaut ins boot setzt und die waffel hält
Kommentar ansehen
26.08.2011 14:47 Uhr von bimmelicous
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
drohen, klagen blabla: weltweit ist das Interesse an Praktikumsplätzen in Cupertino sehr hoch. Vor allem weil sie exzellent bezahlt werden. Da kann sich hier manch festangestellter Informatiker umschaun...
Und ein Angebot dort zu Arbeiten bekommt man in der Regel auch nur einmal im Leben. Somit ist das ein riesen Chance für Ihn sehr viel Geld zu verdienen zudem er ja schon fast mit der Übernahme rechnen kann..
Kommentar ansehen
27.08.2011 12:05 Uhr von PhoenixY2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in den: USA wird ein Praktikum auch ganz anders gezahlt als bei uns in Deutschland.

Ich habe für meinen Praktikumsplatz rund 1200 EUR monatlich bekommen, bei einer internationalen Konferenz des Unternehmens hatte ich die Möglichkeit mich mal mit den Amis zu unterhalten, und herausgefunden, dass deren Prakikumsgehalt fast 5000 $/Monat ausmacht.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kindersex ade?: Manche Nazis würden gerne auch mal Sex mit einer echten Frau haben
Abartig: Deutschland/Tschehien - Deutsche kaufen Säuglinge für Sex!
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?