26.08.11 08:25 Uhr
 5.296
 

Zoo in Washington berichtet über seltsames Tierverhalten vor dem Erdbeben

Ob Tiere Naturkatastrophen vorausahnen können, ist schon lange Gegenstand kontroverser Diskussionen. Im Zusammenhang mit dem Erdbeben, das am 23. August die Ostküste der USA heimsuchte, hat ein Washingtoner Zoo jetzt erstmals einen ausführlichen Bericht vorgelegt.

Danach sollen eine Reihe von Tieren, darunter Großaffen, Lemuren und Vögel kurz vor dem Ausbruch des Erdbebens ein sehr auffälliges Verhalten gezeigt haben. Dieses wurde von den Tierpflegern dokumentiert.

So ließen beispielsweise Affen fünf bis zehn Sekunden vor dem Beben, das sich während der Fütterungszeit ereignete, ihre Nahrung plötzlich liegen um Zuflucht in den Baumspitzen zu suchen. Andere Säugetiere hatten sich sogar geweigert, ihre Behausung zu verlassen, um an ihr Futter zu gelangen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KaiLang
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Tier, Erdbeben, Zoo, Washington, Verhalten
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.08.2011 08:25 Uhr von KaiLang
 
+18 | -5
 
ANZEIGEN
Das Lesen der Quelle lohnt sich, weil es sich um einen gut dokumentierten Beitrag eines renommierten Zoos handelt. Wer sich für den Hintergrund solcher Phänomene interessiert, dem sei das Buch "Die geheime Physik des Zufalls" mit vielen authentischen Fallbeispielen empfohlen.
Kommentar ansehen
26.08.2011 08:48 Uhr von Jones111
 
+46 | -2
 
ANZEIGEN
@KaiLang: Das hat nichts mit Zufall, Vorhersehung oder Prekognition zu tun. Viele Tiere haben deutlich bessere Sinne als wir Menschen. Sie können deswegen wenige Sekunden vor einem Erdbeben die schwachen Vibrationen des Bodens spüren, ähnlich wie Seismographen. Dieses ´ungewöhnliche´ Verhalten ist schon bei Hauskatzen erforscht worden.
Kommentar ansehen
26.08.2011 08:53 Uhr von AllesReinerZufall
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
nichts neues^^
Kommentar ansehen
26.08.2011 09:04 Uhr von jpanse
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Und ich dachte schon: das wird ein Fall für Fringe Division...

^^
Kommentar ansehen
26.08.2011 09:45 Uhr von theG8
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@KaiLang (aka. Rolf Froböse): "Die geheime Physik des Zufalls"... lol... das ist ein Buch von einem gewissen Rolf Froböse (bildet sich ein, Quantenmechanik verstanden zu haben... rofl)...
Leute, die sich jetzt für dieses, unter Wissenschaftlern belächelte Buch interessieren, sollten erst mal das hier lesen:

http://www.scienceblogs.de/...

...bevor sie sich zum Buchkauf entscheiden! Das spart wahrscheinlich viel Geld und vor allem kostbare Zeit.

[ nachträglich editiert von theG8 ]
Kommentar ansehen
26.08.2011 09:52 Uhr von Babykeks
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Naja, solche "News" bekomm ich von manchen Verw Naja, solche "News" bekomm ich von manchen Verwandten auch immer NACHDEM etwas passiert ist. "Da hab ich von geträumt. / Das hab ich gespürt. / ..."

Wenn sowas NACH einem Ereignis erzählt wird, ist es entweder der Drang nach Aufmerksamkeit (da das Gegenteil nicht beweisbar) - oder wie wahrscheinlich hier:
Ereignisse wie das seltsame Tierverhalten kommen öfter vor - und nur im Nachhinein konnte dieses spezielle Ereignis dem Erdbeben zugeordnet werden.

PS: Damit beziehe ich mich auf Dinge wie "die charakteristischen Alarmrufe 15 Minuten vor dem Beben".
Auch wenn das zum Teil gesteigerte sensorische Wahrnehmung ist (wie bei dem Verlassen der Futterstellen 10 Sekunden vorher), wäre für mich in einem gut dokumentierten Beitrag auch ein Vergleich der Alarmruf-Frequenz ohne Erdbeben wichtig.

[ nachträglich editiert von Babykeks ]
Kommentar ansehen
26.08.2011 12:48 Uhr von Lilium
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
War es nicht auch so, dass bei dem Tsunami in Thailand vor ein paar Jahren kaum Tierleichen gefunden worden sind?
Kommentar ansehen
26.08.2011 15:41 Uhr von Ignaz Jablonski
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dog Sophie senses the 6.5 earthquake: http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
26.08.2011 19:00 Uhr von Odysseus999
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Babykeks: Nur ein Lügner glaubt, alle anderen seien auch Lügner

Ich habe auch schon einige Erfahrungen mit Vorahnungen gemacht

Das hat mitnichten etwas mit Aufmerksamkeitsdefizit zu tun.

[ nachträglich editiert von Odysseus999 ]
Kommentar ansehen
26.08.2011 22:24 Uhr von Babykeks
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ Odysseus999: Ich ignorier mal Deine fragwürdi @ Odysseus999: Ich ignorier mal Deine fragwürdige Verwendung des Begriffs "Aufmerksamkeitsdefizit" und konzentrier mich auf das "Lügen".

Ich gönne jedem den Vorteil des Zweifels - aber empirisch gesehen stehen die *vielen* mir gegenüber im Nachhinein gemachten Aussagen *keiner* vorausschauend gemachten Aussage gegenüber.

Du hingegen hast aus einer auf Erst-Hand-Fakten basierten Annahme eine Lüge gemacht - und aus einer angenommenen Lüge einen Lügner.

Hast Du diese Kausalitätskette genügend hinterfragt, um vor Deinem größten Zweifler (Dir selbst) zu bestehen und damit die Glaubwürdigkeit Deiner Aussage "Ich habe auch schon einige Erfahrungen mit Vorahnungen gemacht" vor Dir selbst zu verdienen?

[ nachträglich editiert von Babykeks ]
Kommentar ansehen
28.08.2011 05:36 Uhr von Scare4t2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...tja, ich könnt mir vorstellen, dass die menscheit vor hunderten von jahren auch so sensibel waren in ihrer Wahrnehmung! Heute sind wir eh entsensibilisiert...überall wird uns doch alles abgekommen! Technik vom feinsten...der Kühlschrank macht nen Einkaufszettel...der Roboter saugt das Wohnzimmer...das iPhone navigiert uns! Wir machen rein garnichts mehr selber...geschweige denn, dass wir noch was merken! Geht mal für ein paar Wochen aufs richtige land...ohne Internet, TV und Handys etc...ihr werdet merken, was ihr nach und nach wahrnehmen werdet, woran ihr davor niemals gedacht hättet, das sowas möglich sei! Eurer Geruchssinn, eure Augen, euer Gehör...das ganze Gespür für die Umgebung...alles wird gespitzt! Kaum in der Stadt, ist alles wieder weg!
Kommentar ansehen
28.08.2011 09:04 Uhr von 1ns4n3x
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Babykeks: Ich finde deine Kommentare ziemlich unnötig da es um Tiere und nicht um Menschen mit "Hellseherischen" Fähigkeiten geht. Wie zwei Vorposter schon sagten,- Tiere setzen im Gegenteil zu uns Menschen, Ihre Sinne zu 100% ein. Hat also nichts mit Vorahnung zu tun.
Kommentar ansehen
28.08.2011 11:03 Uhr von Babykeks
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ 1ns4n3x: Nichts für ungut, aber meinst Du tat @ 1ns4n3x: Nichts für ungut, aber meinst Du tatsächlich, dass wenn im Text steht "hat ein Washingtoner Zoo jetzt erstmals einen ausführlichen Bericht vorgelegt." dieser Bericht von den Tieren abgefasst und veröffentlicht wurde?

Es ging mir um selektive Wahrnehmung - aber ich kann das nächste Mal auch einfach "selektive Wahrnehmung" hinschreiben, anstatt eine nicht streng wissenschaftlich aufzufassende amüsante Beobachtung aus meinem Leben zu posten...

Dann passt das zumindest zu Deinen streng wissenschaftlich untermauerten Prozentzahlen. ;P
Kommentar ansehen
28.08.2011 13:41 Uhr von 1ns4n3x
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Babykeks: Schon mal Planet der Affen gesehen? Wer weiß was die noch alles können ;P

Ich hab mir deine Kommentare nochmal durchgelesen und ja so gesehen hast du Recht. Wir haben an zwei verschiedene Themen gedacht. Mein Fehler

PS: nichts gegen meine streng wissenschaftlichen Prozentzahlen :)

[ nachträglich editiert von 1ns4n3x ]
Kommentar ansehen
29.08.2011 18:52 Uhr von Odysseus999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Babykeks: Ich glaube, dass niemand gerne Hiob spielen möchte und daher lieber erstmal einiges unausgesprochen lässt, wenn es um Unglücksfälle geht.

Im Nachhinein und nach einem Unglück dies noch zu äussern ... Ja, tatsächlich steckt da wohl das Bedürfnis drin, Aufmerksamkeit erhaschen zu wollen oder zumindest gesehen wollen zu werden. Doch wer will das nicht? Wer nicht gesehen werden will, der braucht bei shortnews keine News oder Kommentare zu verfassen, und diese bewerten zu lassen, der braucht auch keine Kleidung kaufen und auch kein besonderes Auto und die Liste ließe sich schier endlos fortführen und mit jeder einzelnen menschlichen Tat und Interaktion weltweit belegen.

Ich hatte das Gefühl, dass Du mit Deinem ursprünglichen Kommentar die Bürde und die Last solcher Menschen, die möglicherweise tatsächlich ein Stück weit mehr sehen als andere, in die Lächerlichkeit ziehen wolltest.
Verstehe ich zwar durchaus und kann das auch nachvollziehen doch das kann ich dann nicht einfach so stehen lassen.

Darüber hinaus finde ich diese News total AntiNew
Doch das gilt eben nur für mich, es mag durchaus für den ein oder anderen neu sein, dass Tiere in der Regel höhere Frequenzen wahrnehmen als Menschen.
Was nicht bedeuten soll, dass der Mensch nicht in der Lage sei, ähnlich hohe Frequenzen wahrzunehmen, indem er seinen Geist und seinen Fokus darauf einstellt.

[ nachträglich editiert von Odysseus999 ]

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?