26.08.11 07:30 Uhr
 2.003
 

Maschen: Ein Mann wurde in einer Kampfsportschule erschossen

Am gestrigen Mittwoch hat der 42-jährige Besitzer einer Kampfsportschule seinen ehemaligen Geschäftspartner erschossen. Beide hatten früher zusammen ein Sicherheitsunternehmen.

Das spätere Opfer war der Meinung, dass sein ehemaliger Geschäftspartner ihm noch Geld schuldig sei. Deswegen kam es zwischen den beiden Männern schon häufiger zum Streit, wo auch schon einmal ein Messer eingesetzt wurde.

Gestern kam es nun wieder zum Streit, in dessen Verlauf der Besitzer der Kampfsportschule eine Waffe zog und seinen 47-jährigen Ex-Partner mit mehreren Schüssen niederstreckte. Die Polizei nahm den Todesschützen noch am Ort des Geschehens fest.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Tod, Hamburg, Mord, Schuss
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.08.2011 08:16 Uhr von eternalguilty
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Super Er hat ihn erschossen, das Geld sieht er 100% nich mehr, wenn überhaupt. Dafür noch ins Gefängnis.
Hat schön was gebracht.
Kommentar ansehen
26.08.2011 10:30 Uhr von Doloro
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Einen kurzen Moment nicht nachgedacht und direkt das ganze Leben versaut.
Würde mich mal interessieren, wie schnell er sich dessen bewusst geworden ist.
Kommentar ansehen
26.08.2011 10:38 Uhr von U.R.Wankers
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Nationalität des Täters? erfolgreiche Kulturbereicherung durch Fachkräfte dank Thomas D und Hans S.
Kommentar ansehen
26.08.2011 11:05 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
@ulkibaeri ich werde ab sofort jeden kommentar anzeigen, wenn einer migrationshintergründe oder einen ausländer als täter darstellen, wenn das nicht in der quelle oder news deutlich hervorgeht. auf dem bild der quelle kann man trotz rasterung deutlichnicht erkennen, ob es sich hier um einen deutmchen oder migranten handelt.
Kommentar ansehen
26.08.2011 11:24 Uhr von lastfirst
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@KamalaKurt: Ich bin ja auch gegen Mutmaßungen, aber du wirst mir sicher Recht geben, dass es doch von den Medien vorgelebt wird.

Worte wie mutmaßlicher Täter, wahrscheinlich aus der rechten oder linke Szene, die Tat ereignete sich in der Nähe der Parteizentrale sowieso usw. - das sind doch die heutigen Schlagworte der Medien.

Es geht doch nicht um die Migranten, sondern allgemein um haltlose Verdächtigungen.
Wenn man seine Stimme nur bei Äußerungen über Migranten erhebt, bekommt die Sache einen bitteren Beigeschmack.

Es geht ums Recht allgemein und nicht für bestimmte Gruppen. Wer hierbei abgrenzt, macht sich selbst zum Abgrenzer, oder?
Kommentar ansehen
26.08.2011 11:39 Uhr von ulkibaeri
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Warpfrosch und KamelKurt: Ich dachte mein Beitrag sei schon ironisch genug geschrieben, ohne dass ich fett Ironie-Tags hätte hinpappen müssen.

Ich finde es zum Beispiel lustig und ein Stück weit befriedigend, dass die U-Bahnschläger von München, die den einen Typen totgeprügelt haben, deutsch waren (ohne Migrationshintergrund). Und auch die aktuellen U-Bahnschläger aus Berlin sind deutsche.
Da kommen die ganzen Migrantenhetzer nicht weit mit ihren dummen Sprüchen!

Mir geht diese Migranten-bashing auch tierisch auf den Keks!

Just my 2 cents ;)

[ nachträglich editiert von ulkibaeri ]
Kommentar ansehen
03.09.2011 14:46 Uhr von Gorxas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
News ist total falsch. Das einzig Richtige ist: es ging ums Geld. Aber es waren keine ehemaligen Partner. Der ermordete Mann war in der Kampfsportschule beteiligt. ABER: nicht der Täter zog die Waffe, sondern das Opfer. Der Täter schlug ihm daraufhin die Waffe aus der Hand und dann kam es zu einem Gerangel - bis der Täter nach der Waffe auf dem Boden schnappte und abdrückte.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?