26.08.11 07:01 Uhr
 1.475
 

Sparda-Bank Stuttgart versendet Dokumente fremder Kunden an nur einen Bankkunden

Ein Kunde der Sparda-Bank aus Stuttgart bekam von seinem Kreditinstitut Post, worin er aufgefordert wurde, seine weit überzogenen Konten auszugleichen.

Aber in dem Brief waren nicht nur die Unterlagen, die für ihn bestimmt waren, sondern auch noch die vertraulichen Schreiben an vier weitere Kunden der Sparda-Bank. Bei einem Anruf bei der Bank riet man dem Kunden, die Schreiben, die an die anderen Kunden gerichtet waren, wegzuwerfen.

Auf eine Anfrage bei der Bank, die mit den Worten, "ihre Sicherheit liegt uns am Herzen" wirbt, antwortete ein Sprecher: "Das ist superpeinlich. Wir werden alles daran setzen, dass so etwas nicht nochmals passiert."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Bank, Stuttgart, Bankdaten, Sparda-Bank, Vertraulichkeit
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Österreich: Haus von Inzesttäter Josef Fritzl verkauft
Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.08.2011 12:19 Uhr von Plankton
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: nettes zitat, bloß dein englisch ist nicht der burner :D
Kommentar ansehen
26.08.2011 13:45 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mir auch schon passiert in meinem Kontoauszug lag noch ein zweiter Auszug, einer mir fremden Frau. Durch das persönliche Anschreiben an die Frau wusste ich genau wer das war.
Ich entschied mich die Sache wegzuwerfen und niemandem bescheid zu sagen. Sicherlich hat die Briefe-Eintütungsmaschine einen Macken gehabt.
Kommentar ansehen
27.08.2011 08:36 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich bekam auch mal einen falschen kontoauszug zugestellt, habe ihn ohne auf die adresse zu schauen aufgemacht und war verwundert, dass icdh auf einmal so hoch im minus war. bin zu meinem sachbearbeiter in die bank gegangen und habe den auszug zurückgegeben und habe ihm meine verwschiegenheit verspochen. er war dankbar für meine aufmerksamkeit und hilfe um den lapsus wieder gut zu machen.
Kommentar ansehen
28.08.2011 07:35 Uhr von Rupur
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: Ich hatte mal in der Klasse einen Freund, der den gleichen Nachnamen wie ein Mädchen in unserer Klasse hatte.

Sie haben auch beide im selben Ort gewohnt, sonst aber keinerlei Gemeinsamkeiten, nur gleicher Nachname und gleicher Wohnort.

Der Freund sollte von der Bank eine neue Karte zugeschickt bekommen, der Brief ist allerdings bei dem Mädchen angekommen. Sie hat den Brief zurück zur Bank gebracht und 2 Wochen später hatte sie den gleichen Brief wieder im Briefkasten, also hat sie es an den Freund übergeben und dieser ist zur Bank um dort Bescheid zu sagen dass das nicht sein kann...und was war? Der Brief mit der Geheimzahl ist auch wieder bei dem Mädchen angekommen...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig
Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?