26.08.11 06:43 Uhr
 177
 

Frankreich: Satiremagazin trotzt Politikern

Seit 1915 existiert das Satiremagazin "Le Canard Enchaîné", das auf humoristische Art und Weise über Politiker, Unternehmen und Skandale berichtet. Damals, als das Militär in Frankreich viele Zeitungen besaß, entschied sich Maurice Maréchal, als Gegenstück ein Satiremagazin zu veröffentlichen.

Seit jeher war es erfolgreich. Sowohl in finanzieller Hinsicht, als auch in Sachen Absatz: Waren es noch vor dem Zweiten Weltkrieg um die 200.000 verkauften Exemplare pro Jahr, steigerten sie sich nach dem Zweiten Weltkrieg auf 500.000 Exemplare pro Jahr.

Über viele Vorfälle und Skandale berichtete "Le Canard Enchaîné". 1973 trat der damalige Innenminister zurück, als Geheimagenten getarnt als Klempner, die Redaktion ausspionieren wollten. 2007 kam Nicolas Sarkozys auch mal vor, als er für den Selbstzweck Bauaufträge vergab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: azru-ino
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Politik, Frankreich, Magazin, Satire
Quelle: www.abendblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Königin Silvia von Schweden - unheimliche Spukgeister auf ihrem Schloss?
USA: Mann zahlt Schulden beim Amt mit Hartgeld, verteilt auf fünf Schubkarren
Wien: Wegen Behörden-Irrsinn - Intim-Waxing nur noch im Schaufenster

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stasi-Vorwürfe: Rücktritt des Berliner Baustaatssekretärs Andrej Holm
Rechte im EU-Parlament sperrt nicht genehme Medien vom Fraktionskongress aus
Laut Ex ist Schauspielerin Uma Thurman psychisch krank


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?