26.08.11 06:43 Uhr
 177
 

Frankreich: Satiremagazin trotzt Politikern

Seit 1915 existiert das Satiremagazin "Le Canard Enchaîné", das auf humoristische Art und Weise über Politiker, Unternehmen und Skandale berichtet. Damals, als das Militär in Frankreich viele Zeitungen besaß, entschied sich Maurice Maréchal, als Gegenstück ein Satiremagazin zu veröffentlichen.

Seit jeher war es erfolgreich. Sowohl in finanzieller Hinsicht, als auch in Sachen Absatz: Waren es noch vor dem Zweiten Weltkrieg um die 200.000 verkauften Exemplare pro Jahr, steigerten sie sich nach dem Zweiten Weltkrieg auf 500.000 Exemplare pro Jahr.

Über viele Vorfälle und Skandale berichtete "Le Canard Enchaîné". 1973 trat der damalige Innenminister zurück, als Geheimagenten getarnt als Klempner, die Redaktion ausspionieren wollten. 2007 kam Nicolas Sarkozys auch mal vor, als er für den Selbstzweck Bauaufträge vergab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: azru-ino
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Politik, Frankreich, Magazin, Satire
Quelle: www.abendblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Supermarkt-Räuber fällt während Überfall in Ohnmacht
Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Österreich: Haus von Inzesttäter Josef Fritzl verkauft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Vertragsverlängerung von Mesut Özil steht auf der Kippe
Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut
Freiburg: Mutmaßlicher Mörder stellte sich selbstbewusst auf Facebook dar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?