25.08.11 23:17 Uhr
 334
 

Richtige Vorgehensweise bei Schürfwunden

Laut Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände müssen Schürfwunden gründlich behandelt werden.

Zuerst wird empfohlen, die Wunde mit viel Wasser abzuspülen. Anschließend sollten Fremdkörper mit einer desinfizierten Pinzette entfernt werden.

Die Schürfwunden sollte man mit feuchten Wundauflagen bedecken, so dass beim Abziehen der Pflaster keine Schmerzen entstehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SharuDiyalo
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Medizin, Wunde
Quelle: www.gmx.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.08.2011 23:17 Uhr von SharuDiyalo
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ich finde man sollte immer zu erst die Wunde reinigen und anschließend Jod salbe benutzen, so dass kein Eiter entsteht.
Kommentar ansehen
16.11.2011 13:25 Uhr von bigX67
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der artikel beschrieb recht genau, wie mensch eine wunde versorgen sollte:
1. mit viel (sauberem) wasser säubern
2. grosse partikel keimfrei entfernen
3. ein ganz klein wenig antiseptikum (möglichst kein jod (wegen allergiegefahr & eiweissfehler) und kein mercurochrom (wegen der färbung der wund -> wunde kann nicht mehr beurteilt werden))
4. feuchte wundauflage oder wundgaze verwenden
5. steriles pflaster anbringen (dabei darauf achten, dass die begunxmöglichkeiten nicht durch das pflaster eingeschränkt werden)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?