25.08.11 22:53 Uhr
 764
 

LTE-Geschwindigkeit lässt sich ab sofort auch selbst überprüfen

In der Vergangenheit ist es immer häufiger vorgekommen, dass Anbieter eine Übertragungsgeschwindigkeit verkauft haben, die hinterher gar nicht erfüllt werden konnte.

Um Verbrauchern in dieser Hinsicht mehr Transparenz zu gewährleisten, wurde kürzlich ein sogenannter Speedchecker vorgestellt, der speziell in Bezug auf LTE die Übertragungsgeschwindigkeiten überprüfen soll.

Selbstverständlich ist die neue Anwendung auch für mobiles LTE wie UMTS und HSPA verfügbar. Geworben wird vor allem mit einer hohen Genauigkeit der festgestellten Geschwindigkeiten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: paradoxical
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Geschwindigkeit, LTE, Messung
Quelle: www.portel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smarter Lautsprecher Google Home auch bald in Deutschland verfügbar
Nintendo kriegt viel Kritik für seinen neuen Online-Dienst der Switch
Deutsche Bahn/ICE: Sicherheitsmängel im WLAN

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.08.2011 23:10 Uhr von kbot
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
"Selbstverständlich ist die neue Anwendung auch für mobiles LTE wie UMTS und HSPA verfügbar."

öhm, LTE ist eine Funk-Technologie, deshalb sowieso immer mobil, aber UMTS und HSPA sind kein LTE! -.-

http://de.wikipedia.org/...

und UMTS sowie HSPA lassen sich schon länger problemlos testen ;)

[ nachträglich editiert von kbot ]
Kommentar ansehen
26.08.2011 14:12 Uhr von Techsider
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Speedcheck: Als LTE-User der ersten Stunden, war ich etwas skeptisch. Aber muss sagen Hut ab! Dauert zwar eine gute Minute, die Ergebnisse können sich aber sehen lassen. Hab in der Spitze (auch mit anderen Testern) rund 30 mbit gemessen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Digitalisierung in der Gastronomie
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?