25.08.11 17:13 Uhr
 98
 

Emnid-Studie: Krisenbewältigung der Regierung meist als schlecht eingestuft

Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid sind die meisten Deutschen mit der Bewältigung der Finanzkrise durch die Bundesregierung nicht zufrieden. 57 Prozent der Befragten gaben der Bundesregierung in dieser Frage ein schlechtes Zeugnis.

Dass die Regierung die richtigen Maßnahmen ergriffen hat, sehen hingegen nur 34 Prozent. Sogar gleich 76 Prozent der Befragten gaben an, dass die Bundesregierung ihrer Meinung nach zu wenig gegen die Spekulanten am Finanzmarkt mache.

Bei der Frage nach der Wirtschaftslage gaben 23 Prozent an, dass sie mit einer leichten Verschlechterung rechnen. Genau so viel rechnen mit einer leichten Verbesserung. Mit keiner Änderung rechnen hingegen 39 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Studie, Regierung, Krise, Management, Emnid
Quelle: www.open-report.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin Merkel im CSU-Bierzelt: USA kein verlässlicher Partner mehr
Wettrüsten Nordkorea und USA: Kim ordnet Massenproduktion für Abwehrrakete an
Dresden: Jusos und Linksjugend hissen Schwulenflagge am Rathaus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.08.2011 19:02 Uhr von ZzaiH
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nur: 57% schlechtes zeugnis...
Kommentar ansehen
25.08.2011 23:27 Uhr von meisterthomas
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Krisenbewältigung: 76 Prozent der Befragten gaben an, dass die Bundesregierung ihrer Meinung nach zu wenig gegen die Spekulanten am Finanzmarkt mache.
Sie haben immer noch nicht begriffen, dass man Schlachtfelder nicht ohne Krieg regulieren kann. 24% sind statistisch betrachtet Spekulanten, oder Untertanen ohne politische Verantwortung.

Der internationale Finanzmarkt ist aber nicht vom Himmel gefallen und würde ohne Doppelbesteuerungsabkommen wie eine Seifenblase zerplatzen. Das muss man verstehen, um zu begreifen, was uns in die Krise geführt hat und was sie wirklich ist.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln-Mülheim: Schlägerei vor Polizeiwache
Bochum: Kinder mit Messer attackiert
Homepage "Hoaxmap.org" widerlegt Falschmeldungen über Flüchtlinge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?