25.08.11 17:13 Uhr
 99
 

Emnid-Studie: Krisenbewältigung der Regierung meist als schlecht eingestuft

Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid sind die meisten Deutschen mit der Bewältigung der Finanzkrise durch die Bundesregierung nicht zufrieden. 57 Prozent der Befragten gaben der Bundesregierung in dieser Frage ein schlechtes Zeugnis.

Dass die Regierung die richtigen Maßnahmen ergriffen hat, sehen hingegen nur 34 Prozent. Sogar gleich 76 Prozent der Befragten gaben an, dass die Bundesregierung ihrer Meinung nach zu wenig gegen die Spekulanten am Finanzmarkt mache.

Bei der Frage nach der Wirtschaftslage gaben 23 Prozent an, dass sie mit einer leichten Verschlechterung rechnen. Genau so viel rechnen mit einer leichten Verbesserung. Mit keiner Änderung rechnen hingegen 39 Prozent.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Studie, Regierung, Krise, Management, Emnid
Quelle: www.open-report.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne eingeräumt: "Wir sind gescheitert"
Landtagsfraktion der AfD in Mecklenburg-Vorpommern spaltet sich auf
"Die Partei" holt ein Prozent der Stimmen: "Ab jetzt jagen wir Gauland"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.08.2011 19:02 Uhr von ZzaiH
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nur: 57% schlechtes zeugnis...
Kommentar ansehen
25.08.2011 23:27 Uhr von meisterthomas
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Krisenbewältigung: 76 Prozent der Befragten gaben an, dass die Bundesregierung ihrer Meinung nach zu wenig gegen die Spekulanten am Finanzmarkt mache.
Sie haben immer noch nicht begriffen, dass man Schlachtfelder nicht ohne Krieg regulieren kann. 24% sind statistisch betrachtet Spekulanten, oder Untertanen ohne politische Verantwortung.

Der internationale Finanzmarkt ist aber nicht vom Himmel gefallen und würde ohne Doppelbesteuerungsabkommen wie eine Seifenblase zerplatzen. Das muss man verstehen, um zu begreifen, was uns in die Krise geführt hat und was sie wirklich ist.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nicht die Partei der Akademiker: Diese Menschen haben die AfD gewählt
Twitter-User machen sich über Melania Trumps Shirt bei der Gartenarbeit lustig
Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne eingeräumt: "Wir sind gescheitert"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?