25.08.11 15:21 Uhr
 3.298
 

USA alarmiert: Pentagon warnt vor massiver Aufrüstung beim chinesischen Militär

Im Rekordtempo modernisiert China derzeit seine Armee. Während das Pentagon bereits vor einer Destabilisierung der gesamten Region warnt, bezichtigt die Regierung in der Volksrepublik die USA der Panikmache.

Im Pentagonbericht hieß es, dass die kostspielige Aufrüstung insbesondere dem Zweck diene, eine mögliche Intervention der USA bei einem Konflikt um Taiwan zu verhindern. In der Vergangenheit hatte China die USA mit Testflügen von Tarnkappen-Kampfjets und Flugzeugträgern irritiert.

Der Leiter der Abteilung Ostasien im Pentagon, Michael Schiffer, warnte davor, dass Umfang und Tempo der Aufrüstung "das militärische Gleichgewicht in der Region destabilisieren und zu Missverständnissen und Spannungen mit den Nachbarn führen" könnte und appeliert an eine stärkere Kooperation mit den USA.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: maude
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, China, Militär, Pentagon, Aufrüstung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden
Es wird eng für unerwünschte Flüchtlinge - Deutschland plant Internierungslager
Sachsen: Innenminister Ulbig stellt Lagebericht Asyl vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.08.2011 15:30 Uhr von nostrill
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
endeffekt könnten die usa sowieso nicht mithalten wenn die chinesen genauso voran machen würden wie die usa in ihren ausgaben. wenn man das mal theoretisch auf die bevölkerung rechnet...ich mein usa 300 mio einwohner und 575 mrd usd militäretat, china 1,3 mrd einwohner und gerade mal 85 mrd usd militäretat. wenn die chinesen jetzt genauso viel ausgeben würden/könnten/werden in relation zur bevölkerungszahl....naja. werden die aber nicht machen denk ich, auch in zukunft nicht, wozu auch.
Kommentar ansehen
25.08.2011 16:20 Uhr von ElJay1983
 
+42 | -1
 
ANZEIGEN
@Autor: " die USA mit Testflügen von Tarnkappen-Kampfjets und Flugzeugträgern irritiert. "

Will auch mal nen Testflug eines Flugzeugträgers sehen :D
Kommentar ansehen
25.08.2011 16:22 Uhr von Fefanince
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@bertl058: Doch wer will China aufhalten? Der Taiwan bestimmt nicht. Und die USA ebenfalls nicht. Die haben doch Angst vor Chinas Atomwaffen. Und da währe noch Russland, denen eine Intervention der USA nicht gefallen dürfte.
Kommentar ansehen
25.08.2011 16:36 Uhr von custodios.vigilantes
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
Würden die netten USA natürlich nicht machen: Einfach so immer weiter aufrüsten und Kriege führen...
Kommentar ansehen
25.08.2011 16:42 Uhr von Weltenwandler
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
sind wir: schon wieder bei der "roten Bedrohung" angelangt? Hat jemand den USA eigentlich mal mitgeteilt das China nicht der Feind ist?
Kommentar ansehen
25.08.2011 17:16 Uhr von Perisecor
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
@ nostrill

Die realen Militärausgaben der VR China liegen schon seit Jahren weit über den offiziellen Zahlen - je nach Schätzungen um den Faktor zwei bis fünf.

@ Fefanince

Chinas Atomwaffen sind der Grund, weswegen es Taiwan noch gibt. Die Technologie ist veraltet, die Stückzahlen der ICBM/SLBM gering und eine Zweitschlagfähigkeit ist, gegen die USA, quasi nicht gegeben.

Auch, weil als Hauptbedrohung für die VR China Russland (und umgekehrt) angesehen wird und nicht die USA.

Dein letzter Satz ist also auch nicht korrekt.
Kommentar ansehen
25.08.2011 18:36 Uhr von Holst3n
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
In der Vergangenheit hatte China die USA mit: Testflügen von Tarnkappen-Kampfjets und Flugzeugträgern irritiert.

Vergangenheit, was will uns das sagen?
Der Flugzeugtraeger wurde erst vor 2 Wochen vorgestellt und ist laut Quelle erst Ende 2012 einsatzbereit.
Kommentar ansehen
25.08.2011 18:40 Uhr von Scare4t2
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
...scheinen wohl einige zu vergessen, dass China eine Wirtschaftsmacht ist! Die brauchen das große Militär wie die USA oder Russland nicht! Die bräuchten nur die Hähne zuzudrehen...zack fangen hier einige an zu dursten! Abgesehen davon weiss NIEMAND, was die Chinezen noch so alles im Keller liegen haben! An Kohle, Entwicklungstechnologie und Kreativität mangelt es denen garantiert nicht! Es kommt so gut wie alles, was wir hier im Westen haben aus deren Region!
Kommentar ansehen
25.08.2011 19:18 Uhr von Perisecor
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
@ nokia1234: "Chinas Technologie ist ja sooooo zurückgeblieben, gelle?"

China ist bis heute nicht in der Lage, die AIM-9 nachzubauen, welche die Sowjetunion als AA-2 kopiert hat.

China ist bis heute nicht in der Lage, eigene Jets zu entwickeln - dafür hat man sich erst kürzlich wieder Sukhoi ins Boot geholt.

China ist bis heute nicht in der Lage, eigene Jet-Triebwerke zu entwickeln, deswegen fliegen auch die neuen Prototypen mit Su-27 Triebwerken.

China´s nukleare Abschreckung beruht auf Yankee- und Delta-Klasse U-Booten und älteren sowjetischen SLBM und ICBM und selbst die CSS-9 besitzt eine dermaßen miese Genauigkeit, dass sie nur gegen größere und weiche Ziele eingesetzt werden kann.


Man könnte jetzt natürlich noch über die veralteten konventionellen Streitkräfte auf Basis der UdSSR der 60er und 70er Jahre berichten, aber du bist bestimmt schon vor längerer Zeit geistig ausgestiegen und völlig überfordern will ich dich ja auch nicht.


"USA ist ja ach-so-toll-und-modern-und-sowas-von-imba"

Bis auf ganz wenige und spezielle Ausnahmen geben russische (sowjetische) und US Militärtechnologien eben den Ton an.


@ Scare4t2

"Die bräuchten nur die Hähne zuzudrehen...zack fangen hier einige an zu dursten!"

Wer dauerhaft durstet wäre die VR China, denn während der Westen seine Produkte auch in anderen Ländern produzieren könnte - Indonesien, Indien, Brasilien, Deutschland, USA usw. - braucht die Volksrepublik die konstanten Devisen und vor allem auch den Technologie-Import.


"Abgesehen davon weiss NIEMAND, was die Chinezen noch so alles im Keller liegen haben!"

Das ist natürlich bekannt. Wenn auch dir vielleicht nicht. Die Chinesen sind keine Zauberer und der Westen ist nicht blind und blöd.


"Es kommt so gut wie alles, was wir hier im Westen haben aus deren Region! "

Es wird aber so gut wie nichts in der VR China entwickelt. Selbst die großen und bekannten chinesischen Exportunternehmen wie Foxconn haben ihre Entwicklungsabteilungen auf Taiwan, in Israel, den USA oder Europa.
Kommentar ansehen
25.08.2011 19:37 Uhr von ente214
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
ich: kann mich noch gut erinnern wie die chinesien ihren flugzeugträger als hotelschiff verkaufen wollten. diese meister der illusion:-)
ps. ich bin froh das wenigstens ein user, perisecor, noch denkt bevor er schreibt.
Kommentar ansehen
25.08.2011 19:54 Uhr von FelixPe
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ja,USA: Erzittert vor den Chinesen.Habt ja eh nix drauf,da ja schon Ali Baba und seine Teppichmessergang die komplette Luftwaffe ausgeschaltet haben :D
Kommentar ansehen
25.08.2011 22:39 Uhr von Slingshot
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ Perisecor: Darf ich dich mal fragen, wie es kommt, dass du dich im Themenbereich Militär/Krieg/Waffentechnik so gut auskennst?

Hast du die Wikipedia auswendig gelernt oder arbeitest du in diesem Sektor? Deine Aussagen lesen sich für mich immer recht fundiert, auch wenn normalerweise die Quellen fehlen.
Kommentar ansehen
25.08.2011 22:44 Uhr von Lilium
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Dejavue? Mal sehen wann die Amerikaner irgendwas gaaaaaanz gefährliches bei den Chinesen finden.... den Rest der Geschichte kennt man...
Kommentar ansehen
25.08.2011 23:05 Uhr von Mensahib
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
die USA: bzw die Regierung hat doch nur Angst davor, das Sie (evtl) bald nicht mehr Nr 1 im Militärsektor sein können, was natürlich wieder enorm bedrohlich in deren Augen sei .. :)
Kommentar ansehen
25.08.2011 23:17 Uhr von HansiHansenHans
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Dies USA soll mal den Ball flach halten? Erst den chinesen unendlich viel geld geben so 1,5 Billionen Dollar und sich dann beschweren oh ihr bösen kauft damit waffen.

Amerika macht sich die meisten Probleme selbst . Von mir kein Mitleid.
Kommentar ansehen
26.08.2011 00:45 Uhr von Rettir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Cool: "In der Vergangenheit hatte China die USA mit Testflügen von Tarnkappen-Kampfjets und Flugzeugträgern irritiert." Fliegende Flugzeugträger,wo hamse datt denn schon wieder Kopiert
Kommentar ansehen
31.08.2011 11:10 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@HansiHansenHans: Wie schon Baron-Münchhausen berichtet hat, ist Allen Greenspan der Meinung, daß die Chinesen ihr Geld nicht zurückfordern werden. Das Geld reiht sich in das weltweite Dollarmeer, das die Fed produziert hat, ein. Es geht gar nicht um Mitleid - es geht ums Geschäft. Da kümmert sich "Amerika" auch nicht um die eigene Bevölkerung.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison
Die "Tagesschau" berichtete über den mutmaßlichen Vergewaltiger von Bochum
CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?