25.08.11 12:00 Uhr
 3.733
 

Elektroauto: Forscher entwickeln Superkondensator als Energiespeicher

Das Elektroauto scheint vielen Menschen derzeit als der Trend der Zukunft, allerdings bieten die ersten Stromer in Serie etliche Mankos. Eines davon ist die geringe Reichweite.

Nun scheint es aber diesbezüglich eine neue Idee aus Japan zu geben, die eben das Manko Reichweite aufheben könnte, denn Forscher in Ozaki haben einen neuen Superkondensator als Energiespeicher entwickelt.

Aufgebaut sind die neuen Kondensatoren aus "mikroporösen Polymer" und zwei Elektrodenschichten, die bei elektrischer Spannung Ionen mit entgegengesetzter Ladung "fesseln". Vorteil des neuen Kondensators ist seine Langlebigkeit und schnelles wie häufiges Be- und Entladen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Forscher, Elektroauto, Idee, Reichweite, Ozaki
Quelle: www.green-motors.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt
Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.08.2011 12:00 Uhr von DP79
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Bin kein Chemie-Experte, daher ist es vielleicht etwas holprig erklärt. In der Quelle ist es allerdings ausführlicher gehalten, wem´s also interessiert...
Kommentar ansehen
25.08.2011 13:12 Uhr von jetjones
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Kannst du vielleicht mal ein paar Zahlen zur Reichweite posten? Hab keine Lust die Quelle zu lesen :)
Kommentar ansehen
25.08.2011 13:15 Uhr von sno0oper
 
+2 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.08.2011 13:59 Uhr von Baran
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
verwirrend: ganz ehrlich ein superkondensator ist ein sehr flüchtger speicher ich kann es mir nicht vorstellen das es wirklich ne alternative ist. Litihumeisenphosphat akkus sind eine Alternative.
Kommentar ansehen
25.08.2011 14:45 Uhr von Allmightyrandom
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Kodensator: könnte aber eine Zwischenlösung sein für "mal eben zu tanken", wenn man z.B. eine längere Autobahn-Strecke vor sich hat.
Kommentar ansehen
25.08.2011 15:22 Uhr von DP79
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@jetjones: Zahlen zur Reichweite wurden bisher nicht genannt.

@Baran
Der Kondensator soll tatsächlich zur längeren Speicherung dienen - wie auch immer...
Kommentar ansehen
25.08.2011 15:58 Uhr von opheltes
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
lol: hab ja fast Fluxkompensator gelesen
Kommentar ansehen
25.08.2011 18:05 Uhr von Leeson
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Ist es: nicht eine Standardeigenschaft eines jeden Kondensator,
sich schnell zuentladen und aufzuladen?
Und je rauer bzw. größer die Oberfläche der Elektrodenschichten,
desto größer sein Speichervermögen.

Gerade das macht ja den Unterschied zur Batterie aus!
Diese News berichtet von nichts Neuem!

Zahlen und genauere Fakten wären toll!