25.08.11 07:53 Uhr
 1.159
 

Den Haager Urteil: Samsung reagiert auf das Verkaufsverbot ab dem 13. Oktober

Ein Gericht in Den Haag hat dem Kläger Apple recht gegeben und den Verkauf einiger Samsungprodukte ab dem 13. Oktober in einigen europäischen Ländern, darunter Deutschland, verboten (ShortNews berichtete).

Nun hat Samsung einige Gegenmaßnahmen angekündigt, welche den Verkaufsstopp außer Kraft setzen werden, so dass der koreanische Konzern die besagten Produkte auch in Europa weiter verkaufen kann.

In erster Linie will Samsung dem Betriebssystem auf seinen Geräten ein Update verpassen. Dadurch sollen die beklagten Patentverletzungen beseitigt werden. Dabei soll unter anderem auf eine umstrittene Fotogalerie-App verzichtet werden. Experten denken, dass Samsung mit seinen Maßnahmen Erfolg haben wir.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Update, Urteil, Samsung, Oktober, Maßnahme
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - Beide tot
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.08.2011 09:24 Uhr von KamalaKurt
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
... mich ein grund kein gerät von apple zu kaufen.
Kommentar ansehen
25.08.2011 10:16 Uhr von lina-i
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Ein angebissener Apfel: fault schneller als unversehrtes Obst. Warum also Gammelware kaufen?
Kommentar ansehen
25.08.2011 10:18 Uhr von Urrn
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Wird Zeit dass Apple das iPad 3 mit Retina-Display ankündigt.

[ nachträglich editiert von Urrn ]
Kommentar ansehen
29.08.2011 13:12 Uhr von HolziSTL
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Klageflut macht Apple nur noch unsympathischer...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein
Studie: Hundebesitzer haben seltener einen Herzinfarkt
"Justice League": Ben Affleck hatte von Filmset Batarang geklaut


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?