25.08.11 06:43 Uhr
 592
 

USA: Google zahlt halbe Milliarde Dollar, um Klage zu entgehen

Die US-amerikanischen Behörden ermittelten schon länger gegen Google, weil es Werbung ausländischer, in diesem Falle kanadischer, Apotheken auf amerikanischen Websites platzierte.

In den USA ist es nämlich illegal, Medikamente aus dem Ausland zu bewerben, die nicht das Zertifikat der Pharma- und Lebensmittelbehörde besitzen. Zwar verbietet es Google den Kunden, solche Anzeigen zu bewerben, dennoch tauchen Werbeanzeigen von ausländischen Apotheken immer wieder auf.

Außergerichtlich einigte sich Google mit den Behörden auf die Zahlung von einer halben Milliarde Dollar. Das entspräche den Einnahmen Googles und der Apotheken zusammen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: azru-ino
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Dollar, Google, Klage, Milliarde, Google+
Quelle: www.abendblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.08.2011 07:06 Uhr von KamalaKurt
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
google tut was für die entschuldung der verschuldeten usa. aber ob das nun der gerechtigkeit entspricht steht auf einem anderen blatt. das könnte auch unter den begriff bestechung fallen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?