25.08.11 00:03 Uhr
 256
 

Peru von schwerem Erdbeben heimgesucht

Um etwa 12:46 Ortszeit wurde im Osten von Peru ein Erdbeben der Stärke 7,0 festgehalten. Laut Augenzeugenberichten soll das Erdbeben in der Hauptstadt Lima, welche etwa 600 Kilometer vom Epizentrum entfernt liegt, hohe Gebäude ins Schwanken gebracht haben.

Die Menschen reagierten entsprechend überrascht und verunsichert auf das Erdbeben. Weiterhin wurde in einem Urwaldgebiet an der Grenze zu Brasilien ein Nachbeben mit der Stärke 5,3 gemessen.

Das Haupterdbeben soll sich in einer Tiefe von etwa 149 Kilometern befunden haben, was durch US-Behörden bestätigt wurde. Opfer und Schäden hat das Erdbeben aber anscheinend nicht gefordert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Erdbeben, Peru, Stärke, Erschütterung
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

LKA-Chef zieht Zwischenbilanz in der Flüchtlingskrise
Sehr wenige Flüchtlinge haben gefälschte Dokumente
Dürre am Horn von Afrika: Millionen Menschen von Hunger bedroht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: 290 Kilometer langer Mauerabschnitt an der Grenze zu Syrien fertig
Fußball/1. Bundesliga: VfL Wolfsburg entlässt Trainer Ismael
Dalai Lama - Deutschland darf kein arabisches Land werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?