24.08.11 17:23 Uhr
 133
 

Action-Thriller "Bullet to the Head" erhält einen US-Kinostart

Warner Bors. Pictures gab nun bekannt, dass der Action-Thriller "Bullet to the Head" ab dem 13. April 2012 in den amerikanischen Kinos anlaufen wird. Regie führt Walter Hill. Die Story basiert auf einem Comic von Alexis Nolent.

Alessandro Camon verfasste das Drehbuch. Die Story handelt von einem Auftragskiller und einem Polizisten, die zusammen nach dem Mörder ihrer Freunde und Kollegen suchen.

Darsteller sind Sylvester Stallone, Sung Kang, Christina Slater, Adewale Akinnuoye-Agbaje, Sarah Shahi und Holt McCallany. Die Aufnahmen laufen bereits in New York.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: richy7
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kino, Thriller, Action, Kinostart
Quelle: www.cinefacts.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sophia Wollersheim ließ sich in OP für Wespentaille Rippen entfernen
Enthüllungsbuch: Prinzessin Diana drohte Camilla angeblich, sie töten zu lassen
Johnny Depps Ex-Management behauptet: Er hat "Amber Heard heftig getreten"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.08.2011 19:25 Uhr von WO4y9mgwZ
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
BOOTTOOOXXX: Kann der überhaupt noch eine Miene ziehen, oder sind das alles Effekte, die in der Postproduktion hinzukommen?
Kommentar ansehen
25.08.2011 18:02 Uhr von backuhra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stallone: hat zumindest ein bisschen Schauspieltalent vorhanden. So wie Van Damme. Ich freue mich drauf, denn wenn einer weiß wie Actionfilme sein sollen, dann Stallone!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?