24.08.11 15:58 Uhr
 2.346
 

Millionenkosten für Papstbesuch laut Kirche angemessen

Der kommende Besuch des Papstes in Freiburg wird Kosten von über 30 Millionen Euro mit sich bringen. Die Kirche verteidigte jetzt die Kosten. Die viertägige Reise werde in den Bistümern und Kirchengemeinden keine zusätzlichen Sparprogramme zur Folge haben, sagte die Kirche.

Auch die karitative Arbeit solle nicht gekürzt werden. So solle weiterhin Geld in die Hungerhilfe nach Afrika fließen. "Ich sehe keine Gefahr einer Kürzungs- oder Sparwelle über das hinaus, was wir seit mehreren Jahren bereits praktizieren."

Die Kirche habe die Finanzen im Griff, die Kosten seien dem Ereignis angemessen. Beim Weltjugendtag in Madrid hatten vor wenigen Tagen Tausende gegen die Papstvisite protestiert und die Millionenkosten kritisiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: seeinfos
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Geld, Kosten, Kirche, Freiburg, Papstbesuch
Quelle: www.suedkurier.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Hope"-Plakatdesigner: Künstler Shepard Fairey kreiert Anti-Trump-Poster
Saarbrücken: Künstler muss wegen Liegestütze auf Kirchenaltar Geldstrafe zahlen
Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.08.2011 16:15 Uhr von Floppy77
 
+49 | -5
 
ANZEIGEN
Solange die Sekte für die Kosten selbst aufkommt: wäre mir das egal, aber da bleiben auch wieder Kosten am Steuerzahler hängen.
Kommentar ansehen
24.08.2011 16:18 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+33 | -6
 
ANZEIGEN
Ich kann nur hoffen, dass die Deutschen ebensoviel Anstand beweisen wie die Spanier und gegen diesen Wahnsinn demonstrieren.

Letztenendes zahlt der Steuerzahler (direkt und indirekt) für den Papstbesuch. Direkt: Gigantisches Polizeiaufkommen, indirekt: Steuergelder (und damit meine ich nicht die Kirchensteuer), die der Staat, wie Para_shut schon erwähnte, an die Kirche abgeführt werden.

Auch diejenigen, die nicht in der Kirche sind, finanzieren die Kirche. Das sollte man nicht aus dem Blick verlieren.

[ nachträglich editiert von Abdul_Tequilla ]
Kommentar ansehen
24.08.2011 16:20 Uhr von Exilant33
 
+35 | -3
 
ANZEIGEN
Ist schon Klar das die Kirche die Kosten angemessen findet! Ich würd ja Lachen wenns nicht so traurig wär!
Kommentar ansehen
24.08.2011 16:32 Uhr von SN_Spitfire
 
+25 | -5
 
ANZEIGEN
Glauben: tun nur diejenigen, die sich vor der Realität verstecken.

Konnte diesem komischen Typen da oben im Himmel nie was Sinnvolles abgewinnen.

Von mir aus soll der Ratzinger bleiben wo der Pfeffer wächst.
Ich hab mein Leben vollends im Griff und brauch da keine Glaubensstütze in Form von Wahnvorstellungen...
Kommentar ansehen
24.08.2011 17:13 Uhr von dragon08
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn Ich Pabst und Kirche lese, dann muß Ich immer sofort an ein Titel von Unheilig denken.
"Der Himmel Ueber Mir "

http://www.magistrix.de/...
Kommentar ansehen
24.08.2011 17:40 Uhr von Lucianus
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
WTF: 30 Millionen ??

4 Tage = 96 Stunden = 5760 Minuten = 345600 Sekunden

Das heisst: Die geben pro sekunde ca. 87 Euro aus.

1. Wie schafft man das ? Bei aller Mühe, wenn ich mir nicht gerade ne Villa, nen Schiff oder nen kleines Land kaufe, würde ich das nicht hinbekommen.

2. Das ist "Angemessen" ???
Gemessen an WAS ?
Kommentar ansehen
24.08.2011 17:47 Uhr von anderschd
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
Zitat: "Die Gehälter von Bischöfen und Landesbischöfen bezahlt nämlich nicht etwa die Kirche – die bezahlt in den meisten Bundesländern der Staat! Bei ungefähr 8.000 Euro Grundgehalt beginnt das; Erz- und evangelische Landesbischöfe oder Kardinäle bekommen bis zu 12.000 Euro monatlich. Und das, obwohl sie nahezu mietfrei wohnen und über Dienstkarosse mit Chauffeur verfügen und noch weitere Zulagen erhalten."
ENDE
Na, das ist doch was.
Kommentar ansehen
24.08.2011 17:52 Uhr von Fred_Flintstone
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Logisch kürzen die nicht! Die Zeche zahlt doch inklusive der Gehälter der Pfarrer unser Staat!

Frechheit, dass dieser alte Exorzist auch noch mit Steuergeldern durch die Gegend fliegen darf.

Nicht vergessen: Ratze ist immer noch der Chef der Exorzisten weltweit! Also die, die kleine Mädeln auch schon mal sterben lassen, wenn sich "der Teufel anders nicht austreiben lässt".
Kommentar ansehen
24.08.2011 19:13 Uhr von DJ_MrG
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Illusionisten Also nur weil vor ca. 2000 Jahren jemand mit dem Künstlernamen "Jesus" die gleichen Tricks beherrscht hat wie heutzutage David Blaine, Chris Angel oder David Copperfield; das Ganze in mystisches "mich hat der Himmel gesandt" eingebettet und so mit seiner 12-köpfigen Crew eine ganze Region in Staunen versetzt hat, wird heute soviel Geld ausgegeben?
Also echt, der Kerl war einfach der erste bekannte Illusionist. Was auch klar erklärt, warum die Kirche immer gegen Hexen und Zauberer war. Die waren Konkurrenz, denn die konnten ja auch ihre "Wunder" vollbringen. Da wenn einer von denen plötzlich was von "von Gottes Gnaden gesandt" gefaselt hätte, wäre die Kirche als machtbesessene Institution aber blöd dagestanden. Also schnell die Konkurrenz als böse hinstellen und vernichten...

Also ich geh da lieber zu nem neuzeitlichen Magier, da ist mein Geld besser aufgehoben.

Übrigens nix gegen Glauben! Es gibt genügend Glaubensrichtungen, je nach Lust und Laune dürfte da für fast jeden was dabei sein. Aber warum muss hier gerade die Institution am einflußreichsten sein, die sich auf den Trickser beruft? [Die Vermutung, dass es vielleicht selbst alles Trickser sind, lass ich jetzt mal auf magische Weise provokativ im Raum schweben....]
Kommentar ansehen
24.08.2011 19:18 Uhr von syndikatM
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
das ist ja gar nix im vergleich zu den kosten für die steuerzahler welche demonstrationen der linken kosten. sogar die rechten verursachen mehr kosten wenn die aufmarschieren.
Kommentar ansehen
24.08.2011 20:25 Uhr von Fred_Flintstone
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Nur weil: irgendein Dreckgesocks noch mehr kostet als der Alte ist das keine Ausede!
Kommentar ansehen
24.08.2011 21:37 Uhr von Rudster
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Kirche -: Die groeSte Abzocke und Verarsche in der Geschichte der Menscheit.
Kommentar ansehen
24.08.2011 23:19 Uhr von gurrad
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
1,95 für nen Papstbesuch wäre schon zu Teuer Hätte man das Dreckstück bei eBay versteigern können, und den Test gleich mit!!
Kommentar ansehen
24.08.2011 23:20 Uhr von GLOTIS2006
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Hab mal ne Frage Wieso kommt mir bei dieser Nachricht mal wieder die Kotze hoch?

Ekelhaftes heuchlerisches Pack.

Wobei ich zugeben muss, mit dem Glauben der Menschen Geld zu verdienen ist wohl eine der besten Geschäftsideen der Menschheitsgeschichte.
Kommentar ansehen
24.08.2011 23:23 Uhr von gurrad
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Raaaatzinger...!! so wie bei Goooldfinger..!!
Kommentar ansehen
25.08.2011 03:08 Uhr von Scare4t2
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
...30 Millionen € für nen 4 Tage Tripp nach Freiburg. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen! Nenn mir mal einer teureren Urlaub! naja, die Kirche hat es ja...hier die Steuergelder...da die Spenden. Dann kommt noch Kohle rein durch Waffengeschäfte und Drogenhandel...ach ja, Souveniers werden ja auch noch gut vermarktet:-). Die Kirche...die legalste Mafia, die die Welt je gesehen hat. Und das nur, weil irgendwann mal einer in Latschen Wasser zu Wein gebraut hat. Das nenn ich eine innovative Erfindung...die noch in millionen von Jahren Provit abwirft!!!
Kommentar ansehen
25.08.2011 09:13 Uhr von derSchmu2.0
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wuerd ja hingehen und demonstrieren aber dann wuerd ich ja auch wieder Kohle an den Staat und indirekt an die Kirche verschwenden, weil ich da runterfahren muesste...also demonstriere ich durch Abwesenheit und Desinteresse...
Kommentar ansehen
25.08.2011 09:49 Uhr von tafkad
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
4 tägigie Reise: und die kostet 30 Mios???

Also komisch, ich mach für 2,5k 2,5 Wochen Urlaub. Was bitte kostet den da dann so viel?
Kommentar ansehen
25.08.2011 10:27 Uhr von blablabla5555
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
achtung: witz: als papst johannes paul II gestorben ist kam er vor die himmelstür. petrus stand vor ihm und fragte: wer bist du? - johannes paul: ich bins, der papst.- petrus: wer? - johannes paul: der papst!! - petrus: kenn ich nicht. - johannes paul: ich bin papst johannes paul II, gottes stellvertreter auf erden!! - petrus: gott hat einen stellvertreter auf erden?! weiß ich nichts davon. wart mal kurz. petrus geht in den himmel und sagt zu gott: da draussen steht einer, der sagt er ist papst, dein stellvertreter auf erden. - gott: nie gehört. jesus geh dir den mal anschaun. jesus geht zum papst und kommt ein paar minuten später lachend zurück und sagt: haha könnt ihr euch noch an den kleinen fischerverein erinnern, den ich vor 2000 jahren gegründet hab.........
Kommentar ansehen
26.08.2011 09:41 Uhr von NGC4755
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Diese alte Sektenführer, sollte lieber zu seinem Gott reisen.
Aber gut bringt ja auch nix, dann kommt ja der nächste. :(
Kommentar ansehen
26.08.2011 11:24 Uhr von daiakuma