24.08.11 11:55 Uhr
 290
 

Berlin: Protestcamp auf dem Alexanderplatz als Gradmesser für Demokratie

Demokratie bedeutet das Recht auf Meinungsfreiheit und auch Demonstrationsrecht für unzufriedene Bürger. Diese Rechte versucht gerade auf dem Berliner Alexanderplatz eine Gruppe von Menschen in Form eines friedlichen Protestcamps wahrzunehmen. Offensichtlich scheint Protest unerwünscht in Berlin.

Die Mannschaften der Polizei lassen keine Gelegenheit aus, die Demonstranten unter psychischen Druck zu setzen, jedoch immer streng gesetzeskonform. Keine Plakate, kein Sitzen oder Liegen und ständige Räumungsandrohung sind die aufgestellten Regeln der Polizei.

Parteien aller Couleur, wie zum Beispiel Die Linke oder die SPD, die sich als Frontfigur einer bürgernahen Protestkultur sehen, hüllen sich in Schweigen. Touristen schütteln über das sich dort abzeichnende deutsche Demokratieverständnis den Kopf, Vielleicht auch über die geringe Anzahl an Demonstranten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: :raven:
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizei, Berlin, Demonstration, Demokratie, Alexanderplatz
Quelle: menschenzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung
Nordkorea: Kim Jong Un simuliert die Zerstörung von Südkoreas Hauptstadt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.08.2011 12:02 Uhr von Exilant33
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Und jetzt sollten sich spontan ein Paar Tausend Bürger mehr anschließen um zu zeigen das es so nicht Weitergehen kann!
Wenn Ich in Berlin Leben würde wäre Ich dabei!!
Kommentar ansehen
24.08.2011 12:14 Uhr von Sir.Locke
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
lol: anscheinend wissen einige nicht, dass es in deutschland eine eindeutige regelung gibt - anmelden. jeder kann eine demonstration anmelden. dabei wird geprüft wer, für was, in welchem umfang demonstriert wird. ebenso wird geprüft in wie weit diese demonstration sich auf die umwelt auswirkt, und in wie weit es zum beispiel zu "störungen" des öffentlichen lebens kommt. und diese regelung ist gut so, da sonst sich jeder überall hinstellen kann um für irgendwas zu demonstrieren. und ja, auch ein protestcamp zählt zu einer demonstration. und wenn die leute meinen sie müssen das nicht anmelden müssen sie sich halt darauf einstellen, dass das camp aufgelöst wird...
Kommentar ansehen
24.08.2011 12:21 Uhr von trinito
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Sir.Locke: Du hast grundsätzlich vollkommen recht, aber...diese Demonstration ist angemeldet! Das ist es ja....

Weiter Infos:
http://acampadaberlin.blogspot.com/
Kommentar ansehen
24.08.2011 12:29 Uhr von Sir.Locke
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@trinito: dann weiß ich ehrlich gesagt nicht wo das problem ist. denn in der anmeldung bzw. der genehmigung sind alle bestandteile aufgelistet: wo, wie lange, sind transparente und co. erlaubt... und genau auf diese genehmigung können sich sowohl die organisatoren, aber auch die aufsichtsbehörden berufen.
Kommentar ansehen
24.08.2011 12:35 Uhr von :raven:
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Sir.Locke: Eigentlich sollte es da keine Probleme geben. Aber wie in der News beschrieben üben die Polizisten dort in einer überkorrekten Art und Weise massiven Druck aus.

Hier kann man "live" mitlesen, dass dringend ein Rechtsbeistand auf Seiten der Demonstranten benötigt wird, da trotz Demo-Anmeldung eine nächtliche Räumungsaktion befürchtet werden muss:
http://acampadaberlin.piratenpad.de/...
Kommentar ansehen
24.08.2011 12:44 Uhr von Oberhenne1980
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo? Parteien aller Couleur? "Wie SPD und die Linke"...sorry...aber die haben beide nur eine Farbe: rot.
Kommentar ansehen
24.08.2011 12:44 Uhr von Sir.Locke
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@:raven: ich lehne blogs als informationsquelle grundsätzlich ab. denn blogs sind nichts anderes als die meinung des autors und sich widerum darüber eine meinung bilden zu wollen ist gefährlich.
Kommentar ansehen
24.08.2011 12:45 Uhr von Mailzerstoerer
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Frag mich wo sind die Hunderttausende geblieben, die vor nunmehr 22 Jahren auf den ALEX kamen, vielleicht stört es die Behörden, weil in Berlin Wahlkampf ist.
Die Deutschen demonstrieren gegen alles, wie BER(BBI) und Flugrouten, gegen Atom-Wind-und Kohlekraftwerke, aber Strom wollen alle haben!
Vor 22 Jahren wurde für Reisefreiheit demonstriert, heute könnte man reisen, hat aber nicht das nötige Kleingeld!
Kommentar ansehen
24.08.2011 12:52 Uhr von :raven:
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Sir.Locke: Wo steht geschrieben, das die Bezahl-Presse es ehrlicher mit Dir meint?

[ nachträglich editiert von :raven: ]
Kommentar ansehen
24.08.2011 13:17 Uhr von Perisecor
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Kann gar nicht sein

laut dieser News hier http://www.shortnews.de/... wurde das Camp von den Polizei-Schägertrupps der Wirtschafts-Lobby schon längst der totalen Vernichtung zugeführt.


"Vielleicht auch über die geringe Anzahl an Demonstranten."

Jaja... anstatt dass sich die ´Demonstraten´ denken, dass sie mit ihrer Meinung doch nur eine extrem kleine und völlig unwichtige Minderheit sind, fühlen sie sich überlegen und werfen allen anderen Faulheit und Systemtreue vor.


@ Exilant33

Nicht in Berlin wohnen ist natürlich ein tolles Argument, um nicht für seine Ansichten einzutreten.

Hier auf SN hältst du immer die rot-soziale Fahne hoch, wenn es dann aber darum geht, wirklich etwas zu tun, ist es dir ´zu weit weg´.


@ BastB

Alleine die Tatsache, dass von Medienkontrolle etc. gesprochen wird, aber live-blogs und Webcams von diesem Camp berichten, zeigt doch, wie unglaublich viel Freiheit in Deutschland herrscht.

Ich für meinen Teil möchte auch nicht irgendwelche Nervensägen auf dem hier anliegenden Platz haben, welche 24/7 mit Lautsprechern und Gegröhle negativ auffallen. Vom Müll den diese Leute verursachen mal ganz zu schweigen.
Kommentar ansehen
24.08.2011 13:57 Uhr von Exilant33
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Perisecor: Ich muss mich vor Dir nicht Rechtfertigen! Aber Ich tu es Trotzdem: Ich Muss Arbeiten und habe grade mal Heute ein Tag Frei und Lese auch zum ersten Mal davon! Mal Abgesehen davon das Ich nicht Mobil bin!
Den Rest schenke Ich mir, du Komiker!

[ nachträglich editiert von Exilant33 ]
Kommentar ansehen
24.08.2011 14:00 Uhr von Perisecor
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@ Exilant33: "Ich Muss Arbeiten" "Heute ein Tag Frei"

"das Ich nicht Mobil bin!"

Na dann nutz deinen freien Tag und das verdient Geld und fahr mit der Bahn oder einer Mitfahrgelegenheit nach Berlin und demonstriere dort?

Du begehst den gleichen (Denk)Fehler wie quasi alle anderen linken Revoluzzer hier auf SN... sitzt faul daheim, willst nix machen, meckerst aber über ach so unfairen Verhältnisse... und bessere Ideen bzw. Lösungsansätze hast du offensichtlich auch nicht.
Kommentar ansehen
24.08.2011 14:04 Uhr von Exilant33
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Perisecor: Und warum bist du nicht da, du Maulheld! Ich muss mich doch von Dir nicht beschimpfen lassen! Kommt das Braune wieder durch oder was?!!

[ nachträglich editiert von Exilant33 ]
Kommentar ansehen
24.08.2011 14:09 Uhr von Perisecor
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Exilant33: "Und warum bist du nicht da"

Weil ich die aktuelle Situation in Deutschland sehr angenehm finde und nicht möchte, dass sich das zum Schlechten wendet?

Offenbar denken die meisten Menschen in Deutschland so, sonst gäbe es mehr als eine Hand voll ´Demonstranten´.


"Ich muss mich doch von Dir nicht beschimpfen lassen"

Na da haben wir aber beide Glück gehabt. Ich, weil ich dich nicht beschimpft habe, und du, weil du nicht beschimpft wurdest.


"Kommt das Braune wieder durch oder was?!!"

Starke Verdauungsprobleme könnten natürlich ein Argument sein, warum du nicht mit der Bahn fahren magst. Die Toiletten in den Zügen sind ja auch wirklich eklig! Such doch einfach nach einer Mitfahrgelegenheit, die aufgrund einer starken Zigarettensucht jeden Rastplatz anfährt. Von den gesammelten Sanifair-Gutscheinen könnt ihr euch dann ein Brötchen teilen.
Kommentar ansehen
24.08.2011 14:17 Uhr von Exilant33
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Perisecor: "Weil ich die aktuelle Situation in Deutschland sehr angenehm finde und nicht möchte, dass sich das zum Schlechten wendet? "

Na dann halt Dich Fest, wenn Ich dir sage das die Situation definitiv noch Schlimmer wird!

Ab Heute bist Du mein Held^^!
Kommentar ansehen
24.08.2011 14:31 Uhr von Perisecor
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Exilant33: "wenn Ich dir sage das die Situation definitiv noch Schlimmer wird!"

Für mich nicht.
Kommentar ansehen
24.08.2011 14:42 Uhr von antiferkel
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.08.2011 00:25 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Sehr wichtige News! unverständlich, wie man diese mit Minus "honrieren" kann. Gut geschrieben - und auch inhaltlich:

Hier beschweren sich (zurecht) die meisten über die Euro-Diktatur, da müsste der Beginn einer Protestkultur doch eigentlich begrüßt werden!

Mir scheint es, dass manche den Zusammenhang zwischen den Ereignissen noch nicht so recht erfassen.

Glaubt etwa jemand, dass Leute in "Schlips und Kragen" sich vor´s Kanzleramt stellen und morgen demonstrieren? Oder dass die "Protestkultut" im Internet die Politik zum Umdenken inspiriert?



[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
25.08.2011 00:33 Uhr von ElChefo
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
baron: Vielleicht gibts das Minus ja direkt schon für den Absolutheitsanspruch im ersten Satz?

...vielleicht auch für den Anspruch der paar Männeken vor Ort, für alle zu sprechen, auch wenn die Masse der Leute zuhause bleibt und sich vielerorts sogar über die Demonstranten beschwert?
...vielleicht auch, weil diese "schweigende Mehrheit" der "empörten Bürger" gar nicht existiert?

...was sind das denn für welche, die du "die meisten" nennst? Wieviel Prozent von 82 Millionen Bürgern? Ist es nicht zu simpel, alle, die daheim bleiben, als "systemtreue Sklaven" oder "faule Schweine" zu denunzieren?

Ist es vielleicht nicht doch möglich, das es eventuell Menschen gibt, die aktuell in Deutschland gut leben und einfach damit zufrieden sind, wie es ist und deshalb nicht demonstrieren gehen?
Kommentar ansehen
25.08.2011 04:31 Uhr von Perisecor
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Baron-Muenchhausen: Die News ist mehr Meinung als News und das liegt nicht nur an der spannenden Quelle;

"Offensichtlich scheint Protest unerwünscht in Berlin"

Und deswegen hat man die Demonstranten auch verjagd und erschossen und ihnen nicht etwa unter Auflagen erlaubt, weiter dort zu demonstrieren.

"Parteien aller Couleur"

Also quasi alles, was links der SPD ist. Das sind dann quasi hellrot, rot, dunkelrot und lila! Wenn man betrunken ist und alles doppelt sieht, dann wären das ja immerhin schon acht Farben!

"Touristen schütteln über das sich dort abzeichnende deutsche Demokratieverständnis den Kopf"

Bedeutet übersetzt: Tourisen denken "WTF! Warum leben in Deutschland die Asozialen auf einem Platz der als Touristen-Magnet dient?!".

"Hier beschweren sich (zurecht) die meisten über die Euro-Diktatur"

Hier auf SN laufen ja auch fast nur Spinner herum, die im Leben nichts erreicht haben. Sieht man auch immer wunderbar an den ganzen Neid- und Beleidigungs-PM.

"Mir scheint es, dass manche den Zusammenhang zwischen den Ereignissen noch nicht so recht erfassen."

Mir scheint es, du und deinesgleichen erfassen nicht, dass eine linke Revolution absolut nicht gewünscht ist und es dem absoluten Großteil der Menschen in Deutschland noch immer fantastisch geht.

Ist ja auch klar - die linken Demonstranten bei Stuttgart 21 haben hier im Gewerbegebiet ihre großen Oberklasse-Fahrzeuge abgestellt und sind dann richtig, wie sich das gehört, mit der S-Bahn gefahren.

Wer wirklich an der Armutsgrenze lebt, der hat überhaupt keine Zeit dort zu protestieren.

PS: Das ist übrigens auch der Grund, weswegen ich deinen News generell ein Minus gebe. Leute wie du versuchen, gut funktionierende und wohlhabende Systeme zu zersetzen und durch mehrfach völlig fehlgeschlagene und realitätsfremde Alternativen zu ersetzen.

[ nachträglich editiert von Perisecor ]

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?