24.08.11 11:53 Uhr
 148
 

Nach XL1: Volkswagen plant Einsitzer mit weniger Durst

Mit dem "Ein-Liter-Auto" XL1 hat Volkswagen erst im Frühjahr 2011 ein Modell mit extrem wenig Durst gezeigt, nun legen die Wolfsburger noch einen drauf.

Denn gegenüber der FTD hat VW-Forschungschef Leopold einiges verraten. Schon in den kommenden Tagen will der Autobauer aus Wolfsburg einen Einsitzer präsentieren, der wohl als Hybrid ausgelegt ist.

Gedacht vor allem für Pendler soll der VW-Einsitzer unter einen Liter auf 100 Kilometer verbrauchen, mehr Infos oder gar Bilder scheinen bisher allerdings nicht existent. Auch ob der Einsitzer auf der IAA zu sehen sein wird, ist unbekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Volkswagen, Hybrid, Elektroantrieb, Einsitzer
Quelle: www.green-motors.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China kopiert die G-Klasse
Vorsicht Blitzer: Darf man per Lichthupe andere Verkehrsteilnehmer warnen?
Verkehr: Heute findet in ganz Deutschland ein Blitzmarathon statt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.08.2011 11:53 Uhr von DP79
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Einsitzer für die Arbeit, ehrlich gesagt, könnte ich mit persönlich das durchaus vorstellen. Wenn Design wie ebenso - und vor allem - der Preis stimmen und der Wagen tatsächlich deutlich unter einen Liter schluckt, dürfte die Idee echt interessant werden...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erlangen: Streit in einer Diskothek - Frau beißt Mann Stück der Nase ab
Mallorca: Angriff auf NDR-Moderator - Marinesoldat an der Attacke beteiligt
Frankreich Präsidentenwahl: Hochrechnung - Macron und Le Pen liegen vorn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?