24.08.11 11:35 Uhr
 144
 

Dänischer Architekt will Hamburger Fernsehturm zum Hotel ausbauen

Der seit 2001 nur noch zu Übertragungszwecken genutzte Hamburger Fernsehturms könnte bald wieder mit Leben gefüllt sein: Der dänische Architekt Christian Bay-Jørgensen will daraus ein Hotel machen und hat entsprechende Pläne präsentiert. Es soll auch schon einen möglichen Investoren geben.

Der Heinrich-Hertz-Turm gehört mit 280 Meter Höhe zu den Wahrzeichen der Hansestadt. Daher dürften heiße Diskussionen um die jetzt vorgeschlagene Umgestaltung zu erwarten sein. Das "Hamburger Abendblatt" hat bereits eine Umfrage gestartet. Danach sind 54 Prozent der bisher Befragten für den Umbau.

Bei dem Umbau geht es übrigens nicht nur um die Wiedernutzung der Aussichtsplattformen. Vielmehr soll das Hotel um das Turmgebäude herum hochgezogen werden.


WebReporter: kickingcrocodile
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Hamburg, Hotel, Umbau, Architekt, Fernsehturm
Quelle: www.hotel-blog.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Rentnerin gewinnt Jackpot von umgerechnet 7,2 Millionen Euro
Leipzig: Studenten stören Vorlesung eines rassistischen Jura-Professors
19-Jährige Amerikanerin versteigert Jungfräulichkeit für 2,5 Millionen Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.08.2011 11:35 Uhr von kickingcrocodile
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Endlich geschieht etwas. Es war für mich immer unverständlich, dass der Turm nicht wieder für eine Nutzung hergerichtet wurde. Allerdings sehe ich schon wieder die ganzen friedlichen Demonstranten und unfriedlichen Randalierer, die ja auch gegen eine Umnutzung des ganz in der Nähe befindlichen Wasserturms Stimmung gemacht hatten. Ich wünsche dem Architekten viel Glück bei dem Vorhaben.
Kommentar ansehen
24.08.2011 11:58 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wer reißt es nach dem Hotelboom wieder ab? Es reicht doch völlig aus, wenn der Zustand von vorher wieder hergestellt wird!

Wenn ein Gebäude um den Turm herumgebaut wird, wie hoch geht das denn? Das wird in dem Artiikel nicht erwähnt.

Die vom Hamburger Abendblatt festgestellten Stimmen sind nicht repräsentativ. Letztlich haben sie höchstens Interessierte abgegeben, wenn es sich nicht bloß um eine Manipulation handelt.
Kommentar ansehen
24.08.2011 12:31 Uhr von kickingcrocodile
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Bild von dem Architektenentwurf: ist auf den Seiten des "Hamburger Abendblatts" zu finden. Dank an Deniz1008 für diesen Hinweis. Hier der Link: http://www.abendblatt.de/...
Kommentar ansehen
24.08.2011 12:49 Uhr von Mailzerstoerer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Turmhotel mit 100% Bettenauslastung: warum nicht, gibt ja schon ein Eishotel oder Unterwasserhotel
wäre bestimmt ein Renner
Kommentar ansehen
24.08.2011 16:43 Uhr von Torchmann
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ein weiteres Highlight. Für mich eine gute Idee. Es gibt genug Leute, die eine Übernachtung als Event betrachten würde.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein
Studie: Hundebesitzer haben seltener einen Herzinfarkt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?