24.08.11 10:55 Uhr
 789
 

55 Unternehmer verklagen deutsche Verfassungsrichter

55 deutsche Unternehmer haben sich zusammengetan, um die Richter des Bundesverfassungsgerichts vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte zu verklagen. Die Klägergruppe wirft dem höchsten deutschen Gericht vor eine "Erosion des Rechts" zu betreiben.

Hintergrund ist die Verweigerung des Bundesverfassungsgerichts sich mit den Entscheidungen rund um den Euro zu beschäftigen. "In dieser rechtlichen Auseinandersetzung geht es um die rechtsstaatlich-demokratischen Grundlagen des deutschen Gemeinwesens, nicht nur um den Euro", erläuterte ein Sprecher.

Die Kläger sehen entscheidende Rechte der Europäischen Menschenrechtskonvention verletzt, da ein faires Verfahren zum Schutz des Eigentums der Bundesbürger nicht stattfindet. Das Bundesverfassungsgericht hatte im Vorfeld Entscheidungen um Eurohilfen mit Verweis auf Europäisches Recht abgelehnt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Euro, Gericht, Krise, Unternehmer, Verfassungsrichter
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Mutter sperrt Kinder in Hitze zur Strafe ins Auto - Beide sterben
Russland: Mann hielt adoptierte und eigene Kinder wohl jahrelang als Sex-Sklaven
Prozess in Berlin: U-Bahn-Treter gibt Tritt vor Gericht zu

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.08.2011 11:09 Uhr von anderschd
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Versteh ich das richtig? Irgendwer hatte gegen Finanzhilfen an z.B. Griechenland geklagt. Der BGH hatte aber die Klage abgewiesen mit dem Hinweis auf das europäische Recht?

Für mich klingt das nach politische Einflussnahme. Es geht ja um deutsches Geld, also sollte man auch in Deutschland klagen können.
Kommentar ansehen
24.08.2011 13:01 Uhr von Mailzerstoerer
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Natürlich sind die Herren Richter vom BGH: einer bestimmten Partei sehr zugetan, ein hoher Richter hatte es ja schliesslich bis zum Bundespräsidenten geschafft!
Die KLAGE wird hiermit abgewiesen, Punkt und Basta!:)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Professorin entlassen: Nach nordkoreanischer Haft toter Student selbst Schuld
Hamburg: Eiscafé-Kellner tritt Maus vor Augen der Gäste "zu Brei"
USA: Mutter sperrt Kinder in Hitze zur Strafe ins Auto - Beide sterben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?