23.08.11 18:44 Uhr
 430
 

Italien: Motorradfahrern ohne Helm kann die Maschine entzogen werden

Motorradfahrer, die auf italienischen Straßen ohne Helm unterwegs sind, droht der Entzug ihrer Maschine. Wer erwischt wird, dem drohen zudem Bußgelder in Höhe bis zu 306 Euro. Das gab jetzt der ADAC bekannt.

Strafsünder müssen damit rechnen, dass ihr Motorrad für eine Zeit von 60 Tagen stillgelegt wird.

Verkehrsteilnehmer, deren Helme nicht das ECE-Genehmigungszeichen besitzen, zahlen mindesten 76 Euro Strafgeld.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Italien, Verkehr, Maschine, Helm
Quelle: www.freiepresse.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seilbahnen können das Verkehrsproblem lösen
Ladestationen in Tiefgaragen für E-Autos sind von der Regierung abgelehnt worden
USA: Ford zahlt Mitarbeitern 10 Millionen Dollar wegen Sexismus und Rassismus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.08.2011 19:52 Uhr von maretz
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
und wo ist die News? Das ist in Italien schon seid jahren so das für Verkehrsverstöße auch das Fahrzeug stillgelegt werden kann... Einzige Neuerung: Nur noch 60 statt wie vorher 90 Tage...

Der Rest ist nicht neu - sondern nur zu spät (normalerweise zu Ferien-Anfang kommt diese News...)
Kommentar ansehen
23.08.2011 21:54 Uhr von ae2006
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Entscheidend: es KANN entzogen werden. So, wer war schonmal in Italien? Ich war, wenn die Polizei das ernsthaft durchsetzen würde, dann würden 95% der italienischen Motorräder bei der Polizei stehen. Wenn der Verstoß nicht massiv oder zum 295. mal war kann man sich immer mit dem Polizisten einigen.
Kommentar ansehen
23.08.2011 22:08 Uhr von Peter323
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Helmpflicht: Ich bin oft in den südländischen Ländern unterwegs.

In Griechenland und in Italien ist es üblich, dass man z.B. innerhalb vom kleineren Städte z.B. am Meer ohne Helm rumdüst z.B. mit Roller und niedrigem Tempo ---- Fährt man nach außerhalb, zieht man sich nen Helm über.

Die Hitze ist teilweise unerträglich unterm Helm da unten, da iss man echt froh, wenn das etwas gemütlicher zugeht und man ohne Helm essen gehen und einkaufen fahren kann.

Beide Länder haben drakonische Strafen dafür, wenden sie aber in der Regel gar nicht an, da es einfach geduldet wird. Glaub die finden nur Anwendung, wenn Jemand auf den Landstraßen oder Autobahnen ohne Helm rumfährt, aber das macht dort i.d.R. keiner.

Klar isses riskanter als mit Helm, aber das tempo ist so niedrig, dass die da unten dadurch nicht wirklich mehr Verkehrstote haben. Im Gegensatz zu Deutschland fahren die dort ganz gemütlich innerhalb den Städten.

Außerdem bin ich der Meinung, dass jeder noch selber entscheiden darf, wieviel Sicherheit für ihn wichtig ist.
Kommentar ansehen
05.09.2011 16:30 Uhr von der_reisende
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in Italien reicht es schon mit einem nicht ec-geprüften Helm unterweg zu sein!
...und schon is das Mopped weg...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer
Niedersachsen: Polizei stellt 5.000 Ecstasy-Pillen mit Trump-Konterfei sicher
Alzheimer kann 20 Jahre bevor die ersten Symptomen auftreten feststellt werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?