23.08.11 18:32 Uhr
 171
 

Benin: Weitere Hürde zur Abschaffung der Todesstrafe genommen

Benin hat ein wichtiger Schritt in Richtung Abschaffung der Todesstrafe gemacht, nachdem die Nationalversammlung am letzten Donnerstag für die Ratifizierung eines internationalen Vertrags über das Verbot der Todesstrafe abgestimmt hat.

Das afrikanische Land wäre damit der 74. Staat weltweit, der das Zweite Fakultativprotokoll zum Internationalen Pakt über bürgerliche und politische Rechte verbindlich unterschreibt und in dessen Folge auch die Todesstrafe in Benin endgültig abschafft wird.

Das Strafgesetzbuch in Benin erlaubt bis heute das Verhängen der Todesstrafe für bestimmte Verbrechen, aber seit zwei Jahrzehnten wurde kein einziges Todesurteil mehr vollstreckt. Derzeit befinden sich in Benin etwa 14 Häftlinge im Todestrakt.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Todesstrafe, Abschaffung, Hürde, Benin
Quelle: www.thenigeriandaily.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kinder von deutschen Frauen, die sich IS anschlossen, sollen nach Deutschland
Auch nach Neuwahlen will FDP kein Jamaika-Bündnis
Wolfgang Schäuble verbietet Twitter in Bundestag: Abgeordnete ignorieren das

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.08.2011 19:16 Uhr von heinzelmann12
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Mein Gott: jetzt habe ich Berlin gelesen....obwohl wenn man da an die ganzen linken Bettnässer denkt.....
Kommentar ansehen
12.09.2011 14:42 Uhr von Mr.Krabbe
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Abschaffung der Todesstrafe in Benin: warum abschaffen Beibehalten und DE exportiert alle Schwerverbrecher dahin zwecks Exekution kommt auf die Dauer billiger. Munition oder Beil schärfer wird gestellt.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?