23.08.11 15:42 Uhr
 237
 

Königswinter: Zwei Tote nach Verkehrsunfall

In Königswinter bei Bonn starben zwei junge Männer bei einem Autounfall. Bei einem Überholmanöver verlor der Fahrer die Kontrolle über das Auto und Überschlug sich.

Es befanden sich drei Männer im Fahrzeug. Zwei von ihnen haben den Unfall nicht überlebt. Zum Zeitpunkt ist nicht klar, wer der Fahrer war. Bei der Kollision flogen allesamt aus dem Fahrzeug, angeschnallt war niemand.

Die Leichen lagen weit vom Auto entfernt als die Sanitäter eintrafen. Die Familienangehörigen und Freunde stehen unter Schock.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Edge_1985
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Tote, Verkehrsunfall
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kentucky/USA: Verkehrte Welt - Polizisten prügeln sich in einem Gefängnis
Schleswig-Holstein: Mann hortet ein zweieinhalb Tonnen Waffenarsenal im Haus
Filesharing: Mutter muss Mann und Kinder nicht ausspionieren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.08.2011 06:18 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wie alt ist die anschnallpflicht in deutschland? 40 jahre, oder gar mehr? dieser schreckliche unfalll sollte all denen als lehre dienen, die sich nicht anschnallen. versicherungsansprüche gleich null. dass dies menschen abhält sich anzuschnallen finde ich so dumm.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kentucky/USA: Verkehrte Welt - Polizisten prügeln sich in einem Gefängnis
Emnid-Umfrage: SPD überholt Union in der Wählergunst
Abschiebung von Flüchtlingen: EU schließt Milliarden-Euro-Deal mit Afghanistan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?