23.08.11 11:35 Uhr
 367
 

Studie: Grippe erhöht das Risiko auf Schlafkrankheit Narkolepsie

Drei Millionen Menschen leiden heute weltweit unter der Schlafkrankheit Narkolepsie. Diese sind tagsüber extrem schläfrig und leiden an Anfällen, wobei ihre komplette Muskulatur versagt. Sobald es Nacht wird, hört die Schläfrigkeit auf.

Die Ursache ist unklar, jedoch hat nun eine Studie von US-Forschern im Fachmagazin "Annals of Neurology" herausgefunden, dass Infektionen mit der Influenza A und bzw. oder die Streptokokken die Ursache der Schlafkrankheit sind.

Die 900 chinesischen Teilnehmer der Studie, die alle von der Krankheit betroffen waren, hatten meistens fünf bis sieben Monate vor den ersten Anzeichen der Narkolepsie eine Grippe. Außerdem erhöhte sich die Zahl der Betroffenen nach einem besonders starken Grippewinter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: george_kl
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Risiko, Grippe, Narkolepsie
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südafrika: Transplantierter Penis wird hautfarben tätowiert
Urteil: Vater darf Impfung der Tochter gegen Willen der Mutter durchsetzen
Studie: In Norddeutschland schläft man besser als im Süden des Landes

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.08.2011 11:35 Uhr von george_kl
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Narkolepsie ist eine furchtbare Krankheit, wenn ich mir vorstelle, dass meine Muskeln alle komplett versagen, da kann doch keiner mehr ein normales Leben führen. Da bleibt einem wohl nichts mehr übrig als in die Nachtschicht zu gehen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?