23.08.11 11:02 Uhr
 254
 

Zollfund in Berlin: Körperteile eines Husarenaffen in Koffer entdeckt

Ein 41-jähriger Afrikaner hatte versucht, Teile eines Affen nach Deutschland einzuführen. Der bereits verwesende Kadaver sei laut Angaben der Person zur privaten Verwendung bestimmt gewesen.

Nicht nur einzelne Körperteile sondern auch der Kopf des Affen befand sich im Gepäck des Reisenden. Der Reisende kam aus der Republik Kongo.

Den Mann wird nun eine Anzeige wegen Verstoßens gegen das Washingtoner Artenschutzabkommen erwarten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Seravan
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Körper, Affe, Koffer
Quelle: www.sz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben
Chester Bennington: Neue Informationen über seinen Selbstmord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.08.2011 11:02 Uhr von Seravan
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Ihhhgit bereits verwesendes Affenfleisch essen.
Schlimmer gehts nimmer.

Dann lieber Schwein und Rind aus der EU.
Kommentar ansehen
23.08.2011 11:14 Uhr von m36b
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
Kann man mit dem Pipimann auch A A machen? Oder ist er dazu viel zu klein? Kann man mit dem PoPo denn auch PiPi machen? Oder kommt dann gleich die Polizei?
Kommentar ansehen
23.08.2011 15:25 Uhr von m36b
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Stellt: euch mal nicht so an! Das war das Sinnvollste, was ich je geschrieben habe

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?