23.08.11 06:28 Uhr
 12.374
 

Arbeitnehmer müssen Hitze nicht hinnehmen

Zurzeit ist es in vielen Orten Deutschlands recht warm. Somit steigen auch die Raumtemperaturen in deutschen Arbeitszimmern bzw. -büros. Arbeitgeber sind dazu verpflichtet, es den Arbeitnehmern möglichst ertragbar zu gestalten.

Allerdings haben Arbeitnehmer kein Recht auf klimatisierte Arbeitszimmer. Stattdessen müssen sie sich mit kühlen Getränken und lockeren Kleidungsvorschriften zufrieden geben. Dennoch müssen Kleider angezogen werden, die der Sicherheit dienen, wie es auf dem Bau üblich ist.

Bei Temperaturen ab 35 Grad muss der Arbeitgeber unbedingt für kühlere Temperaturen sorgen. Luftduschen und Wasserschleier werden hierbei empfohlen. Unternimmt der Arbeitgeber dennoch nichts dagegen, sind die Arbeitszimmer als solche nicht mehr zumutbar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: azru-ino
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wetter, Hitze, Arbeitnehmer, Büro, Arbeitgeber, Arbeitsrecht
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ostdeutschland: Arbeitsmarkt leidet aufgrund des Fremdenhasses
VW führt Gehaltsobergrenzen für Top-Manager ein
Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.08.2011 06:55 Uhr von HappyEnd
 
+37 | -10
 
ANZEIGEN
Völlig irreführende Überschrift ! .
Kommentar ansehen
23.08.2011 07:45 Uhr von UICC
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Kühle Getränke: wie ist das eigentlich, bei uns gibts nen Wasserspender im Foyer der Chefetage. Zählt das oder kann man was auf der Etage verlangen?
Kommentar ansehen
23.08.2011 07:57 Uhr von sockpuppet
 
+27 | -7
 
ANZEIGEN
ich muss - wenn es warm ist - kleider wie auf dem bau anziehen, obwohl ich im büro arbeite ?

merkwürdig formuliert ....
Kommentar ansehen
23.08.2011 08:35 Uhr von PeterLustig2009
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
OMG wie ihr euch über unglückliche Formulierungen: aufgeilen könnt :)

Es geht doch ganz klar darum dass man auf dem Bau eben trotzdem die Sicherheitsvorkehrungen beachten muss.

Also keine Flip-Flops anstatt Sicherheitsschuhe, kein lockeres Schlabbertshirt an der Fräse, etc.
Kommentar ansehen
23.08.2011 10:30 Uhr von greenkorea
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Doch, müssen sie. Sonst fliegen sie nämlich. Die Realität sieht oft anders aus. Eigentlich ein Unding, aber wer heute auf seine Rechte besteht, riskiert seinen Job. Es gibt in den Augen der Arbeitgeber nur noch Pflichten.

[ nachträglich editiert von greenkorea ]
Kommentar ansehen
23.08.2011 11:03 Uhr von Azureon
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Kühle Getränke bringen doch garnix. Die halten den Körper nur dazu an noch mehr dagegen zu heizen.
Kommentar ansehen
23.08.2011 11:07 Uhr von tafkad
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich möchte echt gern mal einen: Wasserschleier in meinem Büro aber ich bezweifle das mein PC das hier lange mitmacht...
Kommentar ansehen
23.08.2011 11:20 Uhr von ThomasHambrecht
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Früher musste man technische Zeichnungen noch mit der Hand machen. Bei 30 Grad ist einem da der eigene Schweiss auf das Transparentpapier getropft. Das bekam man nicht mehr heraus.
Heute finde ich es genauso unangenehm teure technische Geräte mit verschwitzten Fingern anzufassen.
Kommentar ansehen
23.08.2011 11:22 Uhr von Rhonar
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
amüsanterweise ist es bei meiner ehemaligen Zivi-Stelle, einem Krankenhaus(!), den Mitarbeitern STRIKT verboten, das Patientenwasser zu trinken.. selbst bei 30°C kann das laut Pflededienstleitung zu ner Abmahnung führen!
klar, dass sich da kaum jmd dran hält.. aber ich finds schon krass, dass in nem Krankenhaus die PDL quasi angebettelt werden muss, damit die Angestellten (die sich häufig wirklich den Arsch aufreißen, damit alles einigermaßen funktioniert) etwas Wasser(!) trinken dürfen =D..

irgendwie arm, oder? =D
Kommentar ansehen
23.08.2011 13:17 Uhr von SN_Spitfire
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Bei uns: wurde innerhalb kürzester Zeit eine Klimaanlage installiert.
Der Chef wollte es erst nicht, hat jedoch gemerkt, dass dann die Arbeitsleistung rapide fällt.
Ja sowas aber auch ;)
Aktuell angenehme 22-23° im Büro und gearbeitet wird auch wieder problemlos
Kommentar ansehen
23.08.2011 13:32 Uhr von Hallominator
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde das interessant. So etwas gibt es bei Schulen nicht.
Selbst wenn Hitzefrei ausgerufen wird, sind nur allgemeinbildende Schulen davon betroffen. Für berufsbildende Schulen gelten ganz andere Regeln.
Ich weiß noch, dass wir damals immer braten durften, während die anderen nach Hause konnten.
Kommentar ansehen
23.08.2011 13:33 Uhr von sicness66