23.08.11 06:26 Uhr
 372
 

Google+ führt Verifizierung von Benutzerprofilen ein

Falsche Profile von Politikern und Prominenten gehören wohl in Google+ bald der Vergangenheit an. Mit der Einführung von verifizierten Benutzerprofilen können nun Profile als echt gekennzeichnet werden.

Zu Beginn wird der Fokus vermehrt auf Prominente, Politiker und Personen des öffentlichen Lebens sowie Benutzer, die in vielen Circles aufgenommen wurden, liegen. Wie Google die Identität eines Benutzers feststellen will, ist leider noch nicht bekannt.

Verifizierte Profile werden mit einem grünen Haken neben dem Namen gekennzeichnet. Bei Berührung mit der Maus wird zusätzlich noch der Text "Bestätigter Name" eingeblendet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Coryn
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, User, Google+, Profil, Benutzer
Quelle: www.zdnet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gläserner Bürger: China will in drei Jahren eine digitale Diktatur errichten
"Landwirtschafts-Simulator 18": Nun ist bekannt, wann das Spiel genau erscheint
Microsoft programmiert China eine eigene Windows-Version für Regierung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.08.2011 08:01 Uhr von LLCoolJay
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ob jetzt: die ganzen Facebook-Hater endlich verstehen, dass FB benutzen lange nicht bedeuted wahre Angaben zu machen?

Sie müssten ja jetzt auf Google+ losgehen. Bin mal gespannt.
Kommentar ansehen
23.08.2011 13:31 Uhr von Zintor-2000
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Find ich gut: solange es wirklich funktioniert. Mal abwarten!
Falls es funktioniert ist Google+ endlich ein Netzwerk das Busines und Privates vereint. Sozusagen Xing + FB.

Man darf gespannt sein.

PS: Leider hat Google+ jetzt auch Spiele :/

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach
Fußball: Juventus Turin und Mario Mandzukic verlängern Vertrag
Hype um Barack Obama und Angela Merkel beim Kirchentag 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?