23.08.11 06:12 Uhr
 74
 

Verfahren gegen Dominique Strauss-Kahn vor der Einstellung

Dominique Strauss-Kahn hat vermutlich nichts mehr zu befürchten. Der ehemalige IWF-Chef soll eine New Yorker Hotelangestellte vergewaltigt haben. Allerdings wurde nun durch die Staatsanwaltschaft der Antrag gestellt, das Verfahren einzustellen.

Nach einer Besprechung zwischen dem Staatsanwalt und dem Anwalt des mutmaßlichen Opfers teilte dieser nun mit, dass man die Anklage wohl zurückziehen wird. Auch die Staatsanwaltschaft legte dem Richter nahe, das Verfahren einzustellen.

Über die Gründe ist bisher noch nichts bekannt, vermutlich sind es aber die widersprüchlichen Aussagen der Klägerin, welche dazu führten. Am Dienstag findet eine weitere Anhörung vor Gericht statt, bei der das Verfahren vermutlich offiziell eingestellt werden wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ladida91