22.08.11 23:21 Uhr
 539
 

Bayern: Mann, der Freundin lebendig verbrannte, muss für neun Jahre ins Gefängnis

Ein 21-jähriger Mann, der seine Freundin, nachdem sie die Beziehung beenden wollte, zunächst niederstach und dann bei lebendigem Leib verbrannte, war vor dem Landgericht Deggendorf angeklagt (ShortNews berichtete).

Der Mann war zu der Tatzeit im Februar 20 Jahre alt. Die Jugendkammer des Gerichts verurteilte ihn nun nach Jugendstrafrecht, da er über keinerlei soziale Kompetenz verfüge und Konflikte nicht lösen könne, zu einer Freiheitsstrafe von neun Jahren. Die Höchststrafe hätte bei zehn Jahren gelegen.

Da die Nachbarn am Tatort eine Rauchvergiftung erlitten, wurde der Mann auch wegen Körperverletzung verurteilt. Die Staatsanwaltschaft, sowie der Anwalt des Vaters der Getöteten kündigten die Prüfung einer Revision an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sascha B
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Bayern, Mord, Gefängnis, Freundin
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2011 23:21 Uhr von Sascha B
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Naja, ob er, wenn er aus dem Knast entlassen wird, in der Lage sein wird, Konflikte anders zu lösen? Ich will hoffen, dass die Justiz das im Griff hat.
Kommentar ansehen
22.08.2011 23:25 Uhr von Marie52
 
+22 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn ich gewusst hätte dass man mit 21 Jahren noch Jugendstrafe kriegt, hätte ich meinen Ex damals mit dem Beil zerhackt.
Aber das ist vielleicht auch abhängig vom Migrationshintergrund, den ich leider nicht habe.
Kommentar ansehen
22.08.2011 23:36 Uhr von CoffeMaker
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
Das Urteil ist ein Witz.
Mit 18 konnte man zum Wehrdienst eingezogen werden.
Mit 18 darf man Auto fahren,hat legalen Zugriff zu Pornos, Alkohol ect....

und der wird nach dem Jugendstrafgesetz verurteilt?
Hier läuft so einiges verkehrt in diesem Land.....
Kommentar ansehen
22.08.2011 23:36 Uhr von MR.3055
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Beziehungs-: "Drama", richtig?
Kommentar ansehen
23.08.2011 02:32 Uhr von gdi1965
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Bisschen wenig: 19 Jahre hätten besser gepasst.
Kommentar ansehen
23.08.2011 05:09 Uhr von KamalaKurt
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
... das urteil spiegelt die unfähigkeit der zu gut bezahlten robenträger wieder.
mit 18 jahren hat man fast alle rechte aber auch pflichten eines erwachsenen.

9 jahre nach jugendstrafrecht bei so einer brutalen tat, jemanden bei lebendigen leib zu verbrennen, hätte nur eine strafe zur folge, nämlich lebenslänglich, zumal man ja erkannt hat, dass er konflikte nicht lösen könne. wenn diese bestie während der haft nicht auffällig wird und unter der berücksichtigung der untersuchungshaft wird der nach 5 einhalb jahren wieder unter die menschheit gelassen.

warum sind denn die politiker hier so untätig und verschärfen die gesetze nicht?
Kommentar ansehen
23.08.2011 06:39 Uhr von Sm0k3rr
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
10 jahre fürs Abstechen & lebendig verbrennen einer frau? als mann und dann gibs Jugendstrafe?

Wo bin ich bloß gelandet...
Kommentar ansehen
23.08.2011 11:13 Uhr von Babykeks
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Zitat: "da er über keinerlei soziale Kompetenz Wie überzeugt man eigentlich einen Richter und ein paar Experten davon, dass man:

Zitat: "über keinerlei soziale Kompetenz verfüge und Konflikte nicht lösen könne" ???


Ich meine, der muss das ja GLAUBHAFT rübergebracht haben, dass Abstechen und Verbrennen für ihn nicht nur eine durchaus logische und akzeptable Lösung bei Trennungsschmerz ist - sondern die EINZIGE?!

Wie kann ein Gespräch ablaufen, in dem ein Mensch einem sowas glaubhaft machen kann?!

Ich kann mir das nicht vorstellen - bitte helft mir...
Kommentar ansehen
23.08.2011 17:11 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ babykek ich hätte da einen lösungvorschlag., richter jährlich über ihren im studium gelernten wissensstand prüfen. wer kein ergebnis von 95% des testes erfüllt, auch wenn er nur 40 jahre ist wegen unfähigkeit, der agentur für arbeit zur verfügung zu stellen. was in deutschland so alles abgeht, ich kanns nicht fassen.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA
Deutschland/Schweiz: Nach Partnertausch nun Kindertausch - Für Sex.!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?