22.08.11 22:59 Uhr
 746
 

"Wikileaks"-Dateien über die NPD wurden vernichtet

"Wikileaks" war im Besitz von Tausenden von Emails der NPD, sowie von Informationen über die Mitglieder vieler Neonazi-Organisationen. Diese "unersetzlichen" Informationen wurden jetzt zerstört.

"Wikileaks" ist dem früheren Insider Daniel Domscheit-Berg zufolge nicht mehr in der Lage, die Quellen solcher brisanter Informationen zu schützen, weil das technische Sicherungssystem von "Wikileaks" nicht mehr funktioniere.

"Wikileaks" hatte erfolglos die Herausgabe der Daten verlangt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marie52
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Partei, NPD, Datei, Vernichtung, Daniel Domscheit-Berg
Quelle: www.n-tv.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2011 22:59 Uhr von Marie52
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
WL muss schleunigst wieder auf die Beine kommen. Es ist unverantwortlich, das Leben von Informanten, die WL überhaupt erst zum Erfolg geführt haben, zu gefährden.

Falls WL nicht mehr dazu in der Lage ist, sollte OpenLeaks diese Rolle übernehmen. Assange hat wegen der Vergewaltigungs-Vorwürfe gegenwärtig schon genug zu tun und falls er weiter der absolute Alleinherrscher über WL bleiben will, sehe ich keine Zukunft mehr für die Plattform.

Wikileaks hat seit 4 Monaten nichts mehr veröffentlicht
Kommentar ansehen
22.08.2011 23:04 Uhr von Marie52
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
"zigtausenden", nicht nur "tausenden": Das hatte ich auch geschrieben.

60.000 NPD-Emails einfach so zu vernichten ist wirklich traurig. Es macht mich wütend, dass Wikileaks nicht mehr in der Lage ist, seinen Laden ordentlich zu führen. Assange sollte besser gehen und die Geschäftsführung fähigeren Menschen überlassen.
Kommentar ansehen
23.08.2011 01:44 Uhr von retiari
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso nicht veröffentlichen! Wieso werden die Daten nicht einfach per Peer 2 Peer veröffentlicht wie jeder normale Leak heutzutage???
Dann braucht es auch kein Sicherheitssystem!
Und es wären genug Sourcen gewährleistet.
Kommentar ansehen
23.08.2011 05:31 Uhr von kaderekusen
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
da wären sicher unter den emails auch paar von einigen user aus unserem forum hier hahahaha

zb: Japropa - Antipro - 0815 - zuckerstange - BMWPower71 Islamstopp - lina-i*lach
Kommentar ansehen
23.08.2011 12:26 Uhr von frozen_creeper
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Daniel Domscheit-Berg? Diesem Schleimbeutel würde ich noch nicht mal Informationen zuspielen, wenn er der Einzige auf der Welt wäre, der Dateien ins Netz stellen könnte....

Mit seinem Abbruch bei WikiLeaks und seinen darauf folgenden Aussagen, Assange hätte seine Katze sexuell genötigt (welches im Nachhinein nicht stimmte), hat er bei mir zu 100% verschissen!

Und mit seiner Stellungnahme zu Wikileaks Sicherheit, welche er hier in Frage stellt, versucht er doch nur für seine eigene Plattform zu werben, auf welcher noch immer nicht viel interessantes zu finden ist.
Kommentar ansehen
26.08.2011 14:49 Uhr von Volksfreund
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Marie52: Alle sensationsgeilen Stammtische und Freunde der FDGO heulen jetzt.
Kommentar ansehen
22.01.2012 15:50 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Domscheit-Berg, der Nazi-Freund? Dass es diesem Mann nicht um Aufklärung oder Weltverbesserung geht, dürfte damit wohl bewiesen sein...

@Marie52
Wikileaks wollte die Daten wiederhaben um sie zu veröffentlichen, Domscheit-Berg hat sie vernichtet.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?