22.08.11 21:38 Uhr
 153
 

Heftige Kämpfe im Südsudan fordern 600 Todesopfer

Wie die Uno mitteilte, sind seit dem letzten Donnerstag mehrere Stämme aneinander geraten, wobei es zu 600 Todesopfern und über 1.000 Verletzten kam.

Der Streit begann, als einige Mitglieder des Murle-Stammes des Viehdiebstahls und der Entführung von Frauen und Kindern beschuldigt wurden. Derweil wurde ein Team der Vereinten Nationen losgeschickt, um die Eskalation zu entschärfen.

Die Uno-Gesandte Hilde Johnson fordert unterdessen ein Ende Kämpfe, welche im Teilstaat Bier ausgetragen werden.


WebReporter: azru-ino
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kampf, Verletzte, Todesopfer, Uno, Südsudan
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Unwetter sorgt für Blitzeinschlag in Oktoberfest-Zelt
Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.08.2011 05:51 Uhr von KamalaKurt
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
wenn nicht durch hungersnot, epedemien und naturgewalten die übervölkerung unserer erde auf natürliche weise verlangsamt wird, dann macht es der mensch auf unmenschliche art und weise. mit krieg, mord und totschlag.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Start des Unabhängigkeitsreferendums der Kurden
Hip-Hopper "Fettes Brot" arbeiteten in Hamburg als Wahlhelfer
Bundestagswahl: In Sachsen wurde AfD mit 27 Prozent stärkste Partei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?