22.08.11 20:28 Uhr
 136
 

Berlin: Ausstellung im Olympiastadion zur Olympiade 1936

Am 25. August eröffnet im Berliner Olympiastadion eine neue Ausstellung zu den Olympischen Spielen 1936. Die Schau im Atrium des Stadions beschäftigt sich mit der Geschichte der Spiele und des Olympiastadions.

Zu sehen sind rund 270 Objekte, von sportlichen Diplomen, Goldmedaillen, Wettkampfkleidung und -ausrüstung, sowie viele Fotos und Dokumente aus dieser historischen Zeit.

Im Anschluss an die Eröffnung findet eine Podiumsdiskussion statt, mit dem Thema "Berlin trainiert für Olympia - Chancen und Risiken einer neuen Bewerbung".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Berlin, Ausstellung, Olympische Spiele, Olympiade, Olympiastadion
Quelle: www.dosb.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2011 20:33 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Stadion-Ansagerin der Olympischen Spiele von 1936 - allerdings denen von Garmisch - ist übrigens heute noch aktiv und im Kopf offenbar ziemlich fit.

Sie hoffte darauf, in Garmisch 2018 noch mal eine Ansage machen zu können - dann aber ohne neben Adolf Hitler zu stehen. Das wäre dann wohl eine "sehr lebendige" Ausstellung gewesen ;-)

Seht selbst: http://www.wdr.de/...

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?