22.08.11 18:17 Uhr
 691
 

China verlangt von Europa Reformerneuerungen

Nachdem in letzter Zeit in wirtschaftlicher Hinsicht der Westen fast nur negative Schlagzeilen machte und China dagegen zur Finanzmacht aufstieg, machte diese nun auch davon Gebrauch. So kritisiert China ungehemmt den Westen.

Die Europäer müssen wieder aufstehen, so der Ökonom Zhang Chao von der staatlichen China Development Bank. Sarkozy und Merkel werfen die Chinesen vor, dass sie keine Maßnahmen ergreifen würden.

Darüber hinaus wächst Chinas Selbstbewusstsein weiter. Amerikas Vize-Präsident Joe Biden erlebte dies bei seiner kürzlichen Reise nach Peking, wo Amerikas wirtschaftliches Handeln getadelt wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: azru-ino
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, China, Europa, Wachstum, Macht
Quelle: www.fr-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2011 18:26 Uhr von SilentPain
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
hmm ist zwar an sich richtig - ABER:

China sollte sich hier mal an die eig´ne Nase packen - von wegen Reformen

wenn das von einem Land käme dass sich an Menschenrechte hält
und eine gesunde Demokratie und Wirtschaft hat - o.k.

aber China sollte hier schön die Klappe halten
und erst mal bei sich was mit Reformen machen

recht dreist find ich das...
Kommentar ansehen
22.08.2011 19:22 Uhr von D4L
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
An die eiegene Nase packen: Mal angenommen in 10 Jahren sind wir in Europa am Boden und haben nichts mehr zu fressen, was wäre euch lieber? Demokratie und Menschenrechte??

Denkt mal drüber nach...
Kommentar ansehen
22.08.2011 19:38 Uhr von SilentPain
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@D4L: Demokratie!

was wäre wenn dann die Menschenrechte zum Teufel gehen
aber was zu essen da wäre - ich wollte dort nicht leben...
Kommentar ansehen
22.08.2011 20:20 Uhr von D4L
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@SilentPain: Na sicher würdest du das und würdest somit wichtigsten Trieb der Natur widerstehen und freiwillig verhungern weil du so ein Menschrechtsextremist bist...(Selbstmordwohltäter, sorry konnt ich mir nicht verkneifen)
Hattest wohl noch nie "richtigen" Hunger was?
( ...jetzt kommen gleich wieder Erzählungen wie schlecht es einem ging aber trotzdem usw. usf. ... )
Kommentar ansehen
22.08.2011 21:51 Uhr von Fefanince
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Angesichts der Tatsache, dass es den "neuen chinesischen Mittelstand" gibt, kann ich das nicht so unterstreichen Bleissy.
Kommentar ansehen
22.08.2011 22:10 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Bitte ? Lach *: Jetzt erst recht nicht "Ihr Stäbchenlutscher"

Bin dafür wir lassen Europa und Amerika finanziel den Bach-runter-gehen ! :)

Wenn es das ist - was die die Chinessische Regierung am meisten fürchtet .- Ist es unsere beste Waffe gegen den "roten Drachen"

:) Ich bin bereit ! Wer noch ?
Kommentar ansehen
22.08.2011 23:08 Uhr von Baran
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
22.08.2011 18:26 Uhr von SilentPain: typisch deutsch apfel mit birnen zu vergleichen china ist kommunistisch oder sozialitisch was hat das mit demokratie zu tun, und was zum teufel haben menschenrechte und Wirtschaft miteinander zu tun. Hier müsste auch was getanwerden sklavenarbeit als zeitarbeiter oder so ..... Deutschland hat kein Recht auch nur ein bisschen zu tadeln.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?