22.08.11 18:15 Uhr
 649
 

USA: Durstiger Junge bleibt im Kamin stecken, weil er sich Trinken holen wollte

Ein Achtjähriger aus West Valley City hatte solchen Durst, dass er auf einen Baum kletterte, dann auf das Hausdach der Nachbarn stieg, um über den Kamin in ihr Haus zu gelangen. Nach etwa zehn Metern blieb der Junge stecken.

Als die Nachbarn nach vier Stunden nach Hause kamen, hörten sie den Jungen im Kamin weinen. Sie riefen den Rettungsdienst.

Jedoch konnte der Junge nicht wieder hinauf gezogen werden. Es musste ein großes Loch in eine Zimmerwand geschlagen werden. Bis auf ein paar blaue Flecke geht es ihm nun aber gut. Seine einzige Sorge war immer noch sein enormer Durst. Er wurde zurück zu seiner besorgten Mutter gebracht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Junge, Trinken, Kamin, Durst
Quelle: www.kentucky.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2011 18:53 Uhr von D3FC0N
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Das ist eine absolut verständliche Aktion des Kleinen. Wer würde nicht so handeln, wenn er von Durst geplagt werden würde...
Kommentar ansehen
22.08.2011 19:12 Uhr von tino02
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ganz schön schwein gehabt er hätte in den Kamin auch einfach sterben können.
Mit 8 Jahren hat man noch kein Rechsverständniss aber man hätte auch einfach um ein Glas Wasser bitten können.
Ich frage mich wieso der kleine so viel Durst hatte und wo war überhaupt die Mutter?
Kommentar ansehen
22.08.2011 19:44 Uhr von swissmaster
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Bear Grylls: Der Junge hätte mehr Man vs Wild sehen sollen, dann wären ihm noch ungeeignetere Methoden eingefallen, an Wasser zu kommen :-D

Aber mal im Ernst.. Wie kommt denn der Junge auf so eine Idee?! Rechtsbewusstsein hin oder her, aber er muss doch gewusst haben, dass soetwas nicht ungefährlich ist. Jedes normale Kind in dem Alter würde doch einfach von Tür zu Tür gehen, bis jemand öffnet und ihm Wasser gibt.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?