22.08.11 16:57 Uhr
 532
 

HP TouchPad sorgt für Kaufrausch

Mit der Bekanntgabe von HP, keine WebOS-Geräte mehr herzustellen, kam die Frage auf, was mit bereits produzierten Geräten passiert. Nun gibt es eine Antwort in Form von fallenden Preisen und überlasteten Servern.

In den USA und Deutschland sind die Preise für WebOS-Geräte extrem gefallen. Die 16-Gigabyte-Version des HP TouchPad liegt aktuell bei rund 99 Euro, die 32-Gigabyte-Version bei 129 Euro. Die Geräte waren vorher für 400 und 500 Euro erhältlich.

Der einsetzende Käuferansturm sorgte dafür, dass der HP-Shop vorübergehend nicht oder nur sehr schlecht zu erreichen war. Teilweise zeigte der Shop auch noch die veralteten Preise an. Die Zukunft von WebOS ist immer noch unklar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Coryn
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: HP, Preissenkung, Kaufrausch, Touchpad
Quelle: www.gulli.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2011 19:14 Uhr von kingoftf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Typisch: Geiz ist geil.
Egal, ob das BS in ein paar Monaten noch supported wird
Kommentar ansehen
23.08.2011 14:08 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo ist denn die andere News dazu? Die war wesentlich informativer!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
USA: Einige Showrunner verbieten Vergewaltigungsszenen in Serien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?