22.08.11 15:15 Uhr
 266
 

Forschungsschiff "Polarstern" erreicht den Nordpol

Der Forschungseisbrecher "Polarstern" startete seine Fahrt in Bremerhaven und hat nun den geografischen Nordpol erreicht.

Seine Aufgabe bei der internationalen Expedition ist es, Messungen durchzuführen und Veränderungen in der Arktis zu dokumentieren. 55 Wissenschaftler sind an Bord.

Erste durchgeführte Messungen belegen, dass in diesem Sommer genauso wenig Eis wie 2007 in der Arktis ist. Die Eisdicke beträgt gerade einmal 90 Zentimeter. In anderen Jahren lag die Dicke bei zwei Metern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forschung, Schiff, Eis, Bremerhaven, Nordpol
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef