22.08.11 15:09 Uhr
 185
 

Türkei zieht trotz weltweiter Angst vor Rezession weiterhin Investoren an

Trotz der weltweiten Angst vor einer bevorstehenden Rezession, zieht die Türkei weiterhin Investoren aus dem Ausland an.

Der türkische Wirtschaftsminister Zafer Caglayan gab an, dass die Zahl der ausländischen Investitionen in der Türkei, im ersten Halbjahr um 92 Prozent angestiegen sei.

Kritikern, die eine positive wirtschaftliche Entwicklung in der Türkei nicht sehen wollen, empfiehlt Caglayan: "Geht zum Augenarzt."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PrinzZulu
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Türkei, Angst, Investor, Rezession, Wirtschaftsminister
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland und Tschechien streiten wegen Kindersex
Iran: Landeswährung bald nicht mehr Rial, sondern Toman
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2011 15:23 Uhr von TennoTomsen
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
Es ist ja auch nicht die USA oder Europa: die wissen wie es geht und haben sich so weit entwickelt das sie niemanden von brauchen und mit anderen Länder geschaefte machen die.es auch schaetzen.
Kommentar ansehen
22.08.2011 16:07 Uhr von lina-i
 
+10 | -9
 
ANZEIGEN
Macht Nationalstolz blind? Es mag zwar sein, dass 92% Neuinvestitionen im 1HJ 2011 getätigt wurden, was ist aber mit den abwandernden (alten) Investitionen, die viel höher liegen? Diese muss man auch in das richtige Verhältnis setzen....

Die Abwertung der T-Lira ist ist ein massives Problem für die Auftragsfertigung in der Türkei.
Kommentar ansehen
22.08.2011 16:32 Uhr von kaderekusen
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
@lina-i kannst du nicht lesen? anscheinend macht die abwertung nichts aus sonst gäbe es ja nicht so eine meldung also echt.

freut mich das trotzdem viel in türkei investiert wird, da gibts ja auch einiges an geld zu machen, türkei boomt gerade. türkei auf der überholspur wie vorhergesagt coool
Kommentar ansehen
22.08.2011 17:57 Uhr von anderschd
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Aber wir haben sie im: Basketball platt gemacht mit +12.


Das ist ein gutes Gefühl, nur "Rosinen News" zu schreiben.

Und dabei muss man nicht mal lügen oder sich drehen und wenden wie ein Aal, so wie andere hier.
Kommentar ansehen
22.08.2011 18:28 Uhr von Strassenmeister
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@ PrinzZulu: Was nutzt der Sattel wenn das Pferd tot ist?
/Ironie off
Kommentar ansehen
22.08.2011 20:08 Uhr von LLCoolJay
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
PrinzZulu: "Risiken für ein anhaltenden Wachstum liegen in der hohen Verschuldung (78 % am BSP), dem immer noch zu hohen Staatsdefizit und dem hohen Handelsdefizit. Sowohl der Export als auch der Import erreichten 2005 Rekordwerte. Jedoch stieg aufgrund der steigenden Rohstoffpreise der Import überproportional an, so dass sich das Handelsdefizit auf 43,60 Mrd. $ erhöhte"

"Vom hohen wirtschaftlichen Wachstum der letzten Jahre (2002: 7,9 % 2003: 5,9 % 2004: 9,9 % 2005: 7,6 %) profitiert derzeit nur ein geringer Teil der Bevölkerung."

"Zunächst einmal sind die hohen Wachstumsraten der letzten Jahre auf Dollar-Basis verzerrt durch die starke Aufwertung der türkischen Lira gegenüber dem Dollar. Die wechselkursbereinigten Wachstumsraten fallen geringer aus. Laut einer Schätzung von Gazi Ercel (früherer türkischer Zentralbankspräsident) kommt 50 % des Wachstum 20 % der Bevölkerung zugute. Der Rest teilt sich auf die übrigen 80 % auf. Eine hohe Arbeitslosigkeit von offiziell ca. 10 % schließt einen erheblichen Teil der Bevölkerung vom durch das Wachstum erzeugten Wohlstand aus. Auch investiert die Wirtschaft verstärkt in die Mechanisierung. Mit der Folge, dass die Arbeitsproduktivität fast im selben Tempo wächst, wie das Wirtschaftswachstum. Deshalb entstehen in der Industrie trotz steigender Produktion verhältnismäßig wenige neue Arbeitsplätze. Die Wirtschaftsstruktur der Türkei hat sich seit den 1990er Jahren stark gewandelt. Der dominante Agrarsektor wurde durch den Dienstleistungsbereich verdrängt, der derzeit ca. 60 % des BIP aufbringt. Auf die Industrie entfallen 30 % des BIP und auf die Landwirtschaft nur noch etwa 10 % des BIP."

Ach, lies doch selbst.

http://de.wikipedia.org/...


Ja, die Türkei hat einen Aufwind. Aber nicht so stark wie es die geschönten Zahlen hier weis machen wollen.

Die Industrie, vor allem Textil- und Automobilindustrie wandert aktuell in die Nordafrikanischen Staaten ab. Sogar die Türkei wird zu teuer momentan.

Irre...
Kommentar ansehen
24.08.2011 01:48 Uhr von fakusaman
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die Reichen 99,9% und Armen 0,1% Türken: ZITAT: "Türkei erhielt 2009 mehr als eine halbe Milliarde Euro
Eine Studie der euroskeptischen Organisation Open Europe belegt nun, dass weniger als die Hälfte der Gelder aus Brüssel wirklich armen Ländern zugute kommen. So führt die Türkei im Jahr 2009 mit rund 550 Millionen Euro die Rangfolge der Hilfsempfänger an."

KLAR FRAGT MAN SICH DOCH WO DAS GELD IST HERR ERDOGAN wowohl in den Privatkonten der Familie in den USA....


Weiter sooo EU schön weiter zahlen...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?