22.08.11 10:53 Uhr
 107
 

Uwe Schünemann: Bund muss sich stärker in der Piratenabwehr engagieren

Deutschland tut zu wenig im Kampf gegen die Piraten vor Somalia. Dieser Auffassung ist Niedersachsens Innenminister Uwe Schünemann. Er forderte vom Bund ein stärkeres Engagement in dieser Sache.

Der Innenminister wies gegenüber der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung" darauf hin, dass das aktuelle Bundestagsmandat für den Anti-Terror-Einsatz die Entsendung von bis zu 1.400 Soldaten erlaube. Eingesetzt seien zurzeit aber nur 268.

"Wenn wir uns schon in Libyen bewusst heraushalten, sollten wir die Kapazitäten zum Schutz der deutschen Handelsflotte voll ausschöpfen", betonte Schünemann. Es gelte zu verhindern, dass mit den von Seeräubern erpressten Lösegeldern die Aufrüstung islamischer Extremisten finanziert werde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kickingcrocodile
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Pirat, Bund, Piraterie, Uwe Schünemann
Quelle: www.dvz.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2011 11:06 Uhr von gdi1965
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wenn: die Kameraden im Plastiksack wiederkommen will keiner die Verantwortung übernehmen. Die Hinterbliebenen werden dann zu H4 Bezieher, weil die Rente hinten und vorne nicht reicht.
Da sollte die Politik erst mal einen Gang höher schalten, bevor solche Politiker unqualifizierten Quatsch labern.
Kommentar ansehen
22.08.2011 11:12 Uhr von Bayernpower71
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ja klar: Schiffe mit Steuergeldern schützen die aus Steuergründen nicht unter deutscher Flagge fahren.

Ist erst reden dann denken eigentlich Voraussetzung um Politiker zu werden?
Kommentar ansehen
22.08.2011 12:19 Uhr von Perisecor
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Bayernpower71: Die Schiffe transportieren Güter, welche für Deutschland wichtig sind.
Kommentar ansehen
22.08.2011 13:51 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Bayernpower: Leute, die erst reden dann denken sind für den Job als Politiker bereits überqualifiziert.
Kommentar ansehen
22.08.2011 18:05 Uhr von Strassenmeister
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die meisten Schiffe fahren nicht unter deutscher Flagge.Warum?,weil die Reeder Steuern sparen wollen.Warum soll dann der Steuerzahler in Deutschland dafür bezahlen.
Kommentar ansehen
22.08.2011 19:36 Uhr von Perisecor
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Strassenmeister: Die Schiffe transportieren Güter, welche für Deutschland wichtig sind.
Kommentar ansehen
22.08.2011 22:09 Uhr von Perisecor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Islamstopp. Das ist rechtlich nicht erlaubt. Schiffe mit bewaffnetem "Sicherheitspersonal" dürfen die meisten Häfen der Welt nicht anlaufen.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?