22.08.11 09:34 Uhr
 869
 

Blindenstock wird durch Ultraschallhandschuh ersetzt

Steve Hoefer hat einen Blindenhandschuh entwickelt, welcher blinden Leuten enorm helfen wird. Tacit, so der Produktname, vermisst die Umgebung mit einem Ultraschall und gibt die Entfernung durch einen Druck auf dem Handrücken weiter.

Tacit soll es blinden möglich machen, ihre Umgebung zu erfühlen, ohne etwas zu berühren. Der Handschuh arbeitet mit zwei Ping-Sensoren, die die Zeit bis zur Reflexion messen und dadurch präzise Abstände errechnen.

Nach den Herstellerangaben können Gegenstände zwischen einer Entfernung von zwei bis 350 Zentimeter abgetastet werden. Der Pro-Mini-Mikrocontroller wertet die Entfernung aus und steuert zwei Servomotoren an. Ein 9-Volt-Block im Handschuh treibt das ganze an. Wie lange, wurde noch nicht veröffentlicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ManiacDj
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Technologie, Stock, Ultraschall, Blinde, Handschuh, Ultraschallhandschuh
Quelle: www.golem.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2011 09:34 Uhr von ManiacDj
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Leider passen nicht alle Infos hier rein. In der Quelle ist noch ein Video, was die ganze Sache veranschaulicht.
Ich finde das Produkt klasse als alternative zu einem Blindenstock.
Kommentar ansehen
22.08.2011 10:03 Uhr von Flutlicht
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Coole Erfindung aber ich glaube, dass da ein Blinder per Stock doch noch ein bisschen mehr Information über das Umfeld, als nur die bloßen Abstände, bekommt.

Wenn ich mir das Ding so ansehe, wäre das glaube ich auch ein ziemlicher Horror für Startrek-Nerds. Borg-Belagerung. :D

[ nachträglich editiert von Flutlicht ]
Kommentar ansehen
22.08.2011 10:20 Uhr von LocNar
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ok, schon coole Er4indung, aber: ich finde den Stock sinnvoller.

Gerade zB eine Bordsteinkante kann man mit dem Stock wohl besser erfühlen, das wird mit dem Ultraschall schon komplizierter

Besser vielleicht eine Kombination von beiden Teilen.
Kommentar ansehen
22.08.2011 11:28 Uhr von EvilMoe523
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Erfindung ist so wie es sicht liest schon keine schlechte Idee, aber auch ich denke, dass sie den Blindenstock nicht verdrängen wird.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass man mit diesem Handschuh soviele Informationen abtasten kann in kürzester Zeit und diese durch Impulse auch noch allesamt richtig deuten kann. z.B. Laterne 20 cm links, Bordsteinkannte rechts oder Abhang...

Zudem würde ich mich als Blinder auf meinen Spaziergängen sicher eher auf einen Stock verlassen, als auf ein Gerät wo ich mir um die Nutzungsdauer sorgen machen müsste. Und dann ist da noch der Punkt, dass man den Umgang und die Orientierung mit diesem Gerät erstmal grundauf neu erlernen müsste, was sicher auch nicht so schnell passiert und für Blinde die es schon Jahrzehnte sind sicher ein Problem darstellt.

Ist vielleicht für die Bewegung in den eigenen vier Wänden noch ganz nützlich.
Kommentar ansehen
24.08.2011 09:31 Uhr von Brille65
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht schlecht aber : Was macht der Blinde wenn mal eben der Akku alle geht? dann hat er sozusagen die Ar* Karte^^ Naja, ist ja noch nicht aufm Markt, vllt. lassen die sich noch was einfallen :D

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?