22.08.11 07:09 Uhr
 9.482
 

Leipzig: Ordnungsamt will, dass ein einjähriger Junge eingeschult wird

In Sachsen gehen am heutigen Montag die Schulferien zu Ende und für viele Kinder beginnt somit auch die Schulpflicht. Diese Erfahrung musste nun auch eine Mutter aus Leipzig machen, als sie einen Brief vom Ordnungsamt bekam.

In diesem Brief stand: "Sie haben als Personensorgeberechtigte nicht dafür gesorgt, dass das Kind seine Schulpflicht erfüllt und am Unterricht an der o.g. Schule teilnimmt." Wenn ihr Sohn fünf Tage unentschuldigt fehlen sollte, erwartet die Mutter eine Strafe von 1.250 Euro.

Doch ihr kleiner Junge ist Anfang August gerade mal erst ein Jahr alt geworden. Gegen die Mutter wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Ihr Sohn wurde als Schulschwänzer bezeichnet. Doch er hatte noch nicht einmal einen Kita-Platz. Mittlerweile hat das Amt sich entschuldigt und einen "Programmfehler" bestätigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Junge, Schule, Leipzig, Missgeschick, Ordnungsamt
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ikea gibt Anleitung heraus, wie man sich "Game of Thrones"-Mantel basteln kann
Schweiz: Supermarkt will demnächst Insekten-Burger verkaufen
USA: Mann schießt sich versehentlich Nagel ins Herz und fährt selbst in Klinik

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2011 07:41 Uhr von vorhaengeschloss
 
+72 | -22
 
ANZEIGEN
Und die Bild macht wieder nen riesen Aufriss wegen ner Lapalie. Fehler passieren nun mal, aber gleich ein risen Fass aufzumachen ist mehr als lächerlich.
Kommentar ansehen
22.08.2011 07:58 Uhr von leerpe
 
+24 | -90
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.08.2011 08:11 Uhr von PeterLustig2009
 
+35 | -8
 
ANZEIGEN
@leerpe: Ist klar dass du deine News "schützen" willst, aber solche Fälle gibt es jedes Jahr zu hauf und ist absolut kein Problem.

Ebenso wurde gegen die Frau eben kein Verfahren eingeleitet, da sie sich sofort an das Amt wendete und der Vorgang kontrolliert wurde.

Das Verfahren wäre eingeleitet worden wenn der Bengel 5 Tage nicht zur Schule gegangen wäre. So ist es einfach nur eine bewußte Falschmeldung um das Ordnungsamt als Vollidioten darzustellen.

Aber hast schon Recht, die Bild ist ja als seriöses Tageblatt bekannt ;)
Kommentar ansehen
22.08.2011 08:21 Uhr von Peter323
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
Verfahrensfehler hin oder her: Ordnungsämter und Stadtverwaltung... da läufts mir kalt den Rücken runter... Was dort teilweise für hocharrogante, Beratungs- und Lernresistente Leute arbeiten, das ist nicht mehr in Worte zu fassen, deshalb lass ich es einfach bleiben.
Kommentar ansehen
22.08.2011 08:25 Uhr von leerpe
 
+8 | -35
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.08.2011 08:48 Uhr von worliwurm
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Fehler passieren nun mal, Soso,

bei den immer neuen Datenbergen die der Staat will darf derartiges nicht passieren. Es passiert aber zu oft, dass schlafmützige Beamte mit der Auswertung überfordert sind.

Wie sind Daten zu sehen: am besten mit offenen Augen.

ciao
ww
Kommentar ansehen
22.08.2011 08:49 Uhr von KingPiKe
 
+24 | -4
 
ANZEIGEN
@leerpe: "Aber Hunderttausende Menschen kaufen sich täglich das Blatt. Also wer heuchelt hier? "

Die Bild hat eine Auflage von ca. 3 Mio.
D.h. dass 78 Mio Bundesbürger diese Zeitung nicht kaufen.
Wenn wir jetzt davon ausgehen, dass jeder seine Zeitung an 2 Leute weitergibt, dann sind das immernoch 72 Mio Leute, die diese Zeitung nciht lesen.

Also warum soll es Heuchelei sein, wenn man sich über diese Zeitung beschwert? Du tust ja so, als ob die jeder lesen würde.
Kommentar ansehen
22.08.2011 08:55 Uhr von tafkad
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
@vorhaengeschloss: Ja, Fehler passieren,

doch sieht es meist so aus, das wenn einer Privatperson gegenüber einer Behörde Fehler passieren erstmal dicke Bußgelder verhängt werden, während die Privatperson welche auch Lauferei hat deswegen mit einem läppischen Entschuldigung wegkommt. Sorry, das ich dann kein Verständnis für Fehler in Behörden habe.

@Peter323
>>Was dort teilweise für hocharrogante, Beratungs- und Lernresistente Leute arbeiten, das ist nicht mehr in Worte zu fassen, deshalb lass ich es einfach bleiben.

Da gebe ich Dir vollkommen recht, war das eine Aktion dem Herrn in der Ausweisabteilung zu erklären das er auch wenn sein Fingerabdruck-Scanner kaputt ist mir trotzdem einen Reisepass erstellen kann, da in solchen Fällen dann halt keine Fingerabdrücke genommen werden können. Selbst schwarz auf weiß in seinen Akten stehend wollte er das nicht akzeptieren, bis es mir dann zu bunt wurde und ich den Leiter der Abteilung dazukommen lassen habe und der auch noch zwei mal telefonische Rückfragen gehalten hat.

[ nachträglich editiert von tafkad ]
Kommentar ansehen
22.08.2011 08:58 Uhr von delicious
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@ vorhaengeschloss: Das Sie den Grund des Ärgernis nicht verstehen zweigt sich in Ihrem Kommentar. Es geht hier nicht um einen blanken Fehler, sonder darum: "Rechner sagt ...". Wo das noch hinführen wird, erleben Sie hoffentlich bald an eigenen Leibe.
Kommentar ansehen
22.08.2011 09:05 Uhr von Vortexx
 
+7 | -12
 
ANZEIGEN
nur mal so: "Wenn ihr Sohn fünf Tage unentschuldigt fehlen sollte, erwartet die Mutter eine Strafe von 1.250 Euro"

Man soll Kohle abdrücken,wenn man seine Kinder nicht vom System indoktrinieren lassen will?
Kommentar ansehen
22.08.2011 09:06 Uhr von KingPiKe
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@delicious: "sondern darum: "Rechner sagt ...". Wo das noch hinführen wird, erleben Sie hoffentlich bald an eigenen Leibe. "

Ich weiß nicht was du damit sagen möchtest. Soll nun alles wieder per Hand und Rechenschieber erledigt werden?

Ich glaube auch nicht, dass dort jemand vorsaß, gesehen hat, dass der Junge ein Jahr alt ist und sich dachte "wenn der Rechenr sagt, dass er zur Schule muss, dann ist das auch so".
Kommentar ansehen
22.08.2011 09:16 Uhr von PeterLustig2009
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Hier scheinen ja einige lustige Vorstellungen: vom arbeiten in einer Behörde zu haben.

Glaubt ihr wirklich da sitzt jemand am Schreibtisch druckt 500 Seiten manuell aus und tütet sie selbst ein?

Da wird ein Datenbank-Request (Datenbankabfrage) gestartet, daraus ein Serienbrief generiert, vielleicht noch stichprobenartig kontrolliert und dann wird dieser Serienbrief an die Druckabteilung gegeben die die Dokumente dann in die "Poststraße" gibt (Falz, Eintüt und Frankiermaschine)

Ein Tippfehler in der Datenbank (wird noch vom Menschen gemacht) und zack schon passierts.

Lässt sich ja dank kompetenter Sachbearbeiter ja dann schnell auflösen.

@Vortexx
Klar, schonmal was von Schulpflicht gehört? Hat allerdings nichts mit "indoktrieren" zu tun, sondern mit dem Willen jedem Kind Deutschlands ein Mindestmaß an Bildung zu ermöglichen (soweit Interesse besteht)
Kommentar ansehen
22.08.2011 09:50 Uhr von Vortexx
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@PeterLustig2009: Mal angenommen,es würde kein Interesse bestehen,muss man dann trotzdem zahlen?
Kommentar ansehen
22.08.2011 10:08 Uhr von Jaecko
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Bei sowas würd ich ein Kamerateam organisieren und die Leute vom Ordnungsamt kommentarlos zu mir einladen.
Dieser dämliche Blick beim feststellen des Fehlers dürfte ja nur noch göttlich sein.
Kommentar ansehen
22.08.2011 10:20 Uhr von leerpe
 
+9 | -10
 
ANZEIGEN
@froestel: Keiner zwingt dich hier Bild-Müll zu lesen. Wenn dir auf SN irgend etwas nicht gefällt, dann geh an einen Zeitungskiosk und kaufe dir die Zeitung die du lesen möchtest. Und stell dir vor. Es soll Menschen hier auf SN geben, die auch diese Artikel lesen wollen. Als bitte nicht so egoistisch, denn du bezahlst hier für dieses Angebot keinen Cent und lieferst auch keine eigenen News ein, um SN-Lesern etwas zu bieten.
Kommentar ansehen
22.08.2011 10:35 Uhr von PeterLustig2009
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Vortexx: Ja da eine Schulpflicht herrscht muss man sein Kind an einer Schule anmelden, denn nur so kann sichergestellt werden dass die Möglichkeit geschaffen ist Bildung zu vermitteln.

Wüßte auch nicht was gegen den Besuch einer Schule spricht. Wenn man mein die staatlichen Bildungseinrichtungen sind "schädlich" kann man ja ein paar Euro mehr lockermachen und eine Privatschule buchen :)

Und da Kinder eher selten selbst entscheiden können ob sie Bildung erhalten wollen oder nicht (afgrund fehlendem Weitblick) ist es schon ganz gut so
Kommentar ansehen
22.08.2011 10:38 Uhr von PeterLustig2009
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@leerpe: Wer Schund einliefert muss sich auf Kritik gefasst machen also nicht so dünnhäutig.

Sonst könnte man noch glatt auf die Idee kommen und deine News anzeigen wegen falschem Titel oder was noch so auffällt.

Denn sowohl in der Quelle als auch in der News wird klar dargelegt dass der Fall ad acta gelegt ist. Trotzdem schreibst du als wäre die "Bedrohung" noch existent

@Jaecko
Weil?? Bloßstellen scheint neuerdings echt in Mode gekommen zu sein. Zudem würde mich dieser Fehler so wenn er denn mir passiert wäre, noch ncihtmal zu einer Gesichtsregung veranlassen. Computerfehler passieren halt
Kommentar ansehen
22.08.2011 11:04 Uhr von Raginmund
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Da sich ja: Entschuldigt wurde, würde ich es einfach unter lustige Pannen verbuchen. Es sollte allerdings auch nichts in einer Akte bleiben...

Ich würde es für meinen Sohn aufheben, zum lachen später.
Kommentar ansehen
22.08.2011 11:10 Uhr von leerpe
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
PeterLustig2009: Das hat nichts mit Dünnhäutigkeit zu tun. Meine geschriebene Worte kann man gern kritisieren. Ob das Schund ist oder nicht, beurteilt jeder anders. Mir geht bloß langsam diese Hetze gegen die Bild-Zeitung auf den Sack. Als ob in unserer Gesellschaft nur Gutmenschen leben. Aber bei jeder sensationellen Schlagzeile sind diejenigen die Ersten, die daraufklicken. Übrigens stand, als ich die News geschrieben habe, noch nichts davon da, dass das Ordnungsamt den Fall selbst aufgelöst hat. Anstatt zu drohen, die News anzuzeigen, könntest du ja ein Update dazu einreichen. Aber auf solche Idee kommt ja keiner.

Ich lese gerade, dass die Checker dies jetzt selbst dazu geschrieben haben. Also hat sich das auch ganz einfach erledigt.

[ nachträglich editiert von leerpe ]
Kommentar ansehen
22.08.2011 11:53 Uhr von EvilMoe523
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Mal abgesehn davon dass ich der BILD mal rotzfrech unterstelle, dass sie einfach mal irgendwelche News dieser Art veröffentlichen und sich die Lückenfüller schnell aus den Fingern ziehen, ist es wenn schon die Mutter die deswegen einen Aufriss macht, weil sie amit gleich an die Presse geht.

Aber schon zu komisch, dass um 7 Uhr morgens schon festgestellt wurde, dass das Kind (Fehler hin oder her) nicht zum Unterricht erschienen ist am ersten Tag, dass die Mutter bereits angeschrieben wurde UND die Post erhalten hat UND dass die Presse schon alamiert wurde und da eine News draus gemacht hat. - Nicht übel !
Kommentar ansehen
22.08.2011 11:58 Uhr von Jaecko
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"Computerfehler passieren halt ": Ich finds schon sehr seltsam, dass denen die Fehler passieren dürfen und uns nicht.
Wenn ein 1jähriger in die Schule muss oder ein seit 6 Jahren toter Dackel GEZ zahlen soll, isses OK.
Aber wehe bei ner Steuererklärung rutscht uns ein Fehler rein. Dann wird gleich mal ein Verfahren wegen Steuerhinterziehung eingeleitet. Da frag ich mich schon, wer hier wen blossstellt.
Ausserdem: Wo genau hab ich denn geschrieben, dass dieses Videomaterial veröffentlicht wird?
Kommentar ansehen
22.08.2011 12:15 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@Bleissy: Sorry aber entweder erfindest du grad die Liste von "Fehlern" bzw. dichtest noch welche dazu oder du machst Fehler bei deinen Angaben oder du wohnst in dem wohl dämlichsten Bezirk Deutschlands
Kommentar ansehen
22.08.2011 12:19 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@Jaecko: Du willst jetzt ernsthaft die Rückforderung deines Geldes "Steuererklärung" mit einem einfachen Brief gleichsetzen?

Du gehörst auch wohl zu denen, die sagen dass "Raubkopierer" soviel härter als Sexualstraftäter bestraft werden was.

Lächerliche Aussage

@Leerpe
Als ich das erste Mal auf deine News geklickt habe, stand im letzten Satz schon, dass das Amt sich entschuldigt hat. Woher soll ich wissen dass der "Checker" ;) nachträglich die News nochmal überarbeitet (was sehr unwahrscheinlich ist wenn bei Einreichung der News noch nichts davon in der Quelle stand)

Und die BILD-Zeitung ist ein Schundblatt, das steht außer Frage. Einfachster aufreißerischer Boulevradjournalismus um die einfachsten Geschöpfe der Gesellschaft zu unterhalten (nicht verwechseln mit informieren)

Der Ausspruch "Wenn man aus der Bild 50% herausnimmt und davon nochmal 30% abzieht hat man ungefähr den %-Teil der an Wahrheit in der Zeitung steckt" kommt nicht von ungefähr
Kommentar ansehen
22.08.2011 14:48 Uhr von Renshy
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wow: absoluter hammer.....1200 euro
das könnte existens gefährdent sein
Kommentar ansehen
22.08.2011 15:07 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@renshy: Und?

Für die Frau weniger weil sie keine Schuld trifft. Und bei Leuten die ihre Kinder nicht zur Schule schicken ist das schon richtig.

b2t

Hier wird mal wieder ein riesen aufriss wegen nichts gemacht, wow. Genauso Empöörend wie ein Hund der von der GEZ Post kriegt weil sich jemand nen Spaß gemacht hat.

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?