22.08.11 06:56 Uhr
 182
 

Düsseldorf: Rollstuhlfahrer von S-Bahn erfasst

In der Düsseldorfer Innenstadt hat sich am Sonntagvormittag ein schrecklicher Unfall zugetragen. Ein Rollstuhlfahrer, der zu nah an der Bahnsteigkante gewesen ist, ist von einer einfahrenden S-Bahn runtergezogen und anschließend zwischen S-Bahn und Bahnsteigkante zerquetscht worden.

Der Unfall geschah unmittelbar vor zwei Frauen, die alles mit ansehen mussten. Sie leisteten Erste Hilfe.

Der eingetroffene Notarzt konnte dem unbekannten Mann auch nicht mehr helfen. Zu schwer waren die Verletzungen. Dieser hatte auch keine Ausweispapiere bei sich. Vermutlich handelt es sich hierbei um einen Mann aus dem Drogenmilieu.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: azru-ino
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Unfall, S-Bahn, Rollstuhlfahrer
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2011 09:22 Uhr von KamalaKurt
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
... eine ungeheuere behauptung die der journalist vom express hier austellt. man kann doch einen mann der keinen ausweis bei sich trägt, einfach der drogenszene zuordnen wollen.
Kommentar ansehen
22.08.2011 09:59 Uhr von EvilMoe523
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Also wenn da nicht ein paar Details ausgelassen wurden, warum man den Unbekannten der Drogenszene zuordnet, möchte ich auch mal meinen, dass es eine dreiste Unterstellung der Presse ist, so unter dem Motto "Mit anonymen toten Menschen, kann mans ja machen"

Die Sache an sich ist natürlich tragisch. Auch wenn ich jetzt nicht auf der "selbst Schuld - Schiene" denke, frage ich mich jedoch wieso er so dicht an die Kante fuhr. Ich meine da sind doch nicht umsonst Markierungen für den Abstand.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?