21.08.11 20:53 Uhr
 184
 

Schweiz: Mehrere Autos in Biel abgebrannt

Ein Brandstifter geht in der Stadt Biel um. Der Bevölkerung sitzt die Angst im Nacken.

Dieses Wochenende hat er wieder 20 Autos angezündet. Er scheint ein wahrer Autohasser zu sei. Es ist bereits die vierte Brandstiftung dieser Art in Biel.

Abgeklärt wird noch, ob ein Zusammenhang mit einer Brandserie in Bözigen besteht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tastenplayer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Schweiz, Feuer, Brandanschlag
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Koch nach sexuellem Missbrauch an Jungen in Psychiatrie eingeliefert
Terrorverdacht: Dschaber al-Bakr bestellte Bombenbauteile mit Amazon-Gutscheinen
Polizeigewerkschaftler Rainer Wendt: "Wir schieben die Falschen ab"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.08.2011 22:24 Uhr von Marie52
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
in Berlin gehen sie schon bewaffne gegen Brand-: stifter vor. Es ist wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis es die ersten Toten gibt - und denen wird keiner eine Träne nachweinen.

http://www.welt.de/...
Kommentar ansehen
22.08.2011 03:11 Uhr von KamalaKurt
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@tastenplayer, wenn man 20 auto
anzündet, dann sind es 20 brandstiftungen und keine 4.

ironie on in biel gibt es doch den 100 km lauf, wo ja schon vor jahrzehnten behauptet wurde, dass 20 % der läufer zwischendurch mit dem auto fahren. der brandstifter möchte einfach, dass es in biel keine autos mehr gibt.

ironie off. :-)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?